th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Lehrlinge achten verstärkt auf ihre Gesundheit

Der neue Weg der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK), die Gesundheitsuntersuchung für Jugendliche nun direkt an den Berufsschulen anzubieten, hat sich bewährt. Das Gesundheitszeugnis für die Lehrlinge fällt nicht ganz so positiv aus.

© NÖGKK
Gesundheitsvorsorge und Prävention sind auch für Jugendliche sehr wichtig – mit der Jugenduntersuchung an den Berufsschulen geht Vorsorge ganz leicht! Lehrling Sarah Porranzl nutzte das Service in der Landesberufsschule Lilienfeld, Rainer Bartosch (NÖGKK) maß unter anderem den Blutdruck.


Mit der Verlegung der jährlichen Gesundenuntersuchungen für pflichtversicherte Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren, in der Regel also für Lehrlinge, von den NÖGKK Service-Centern direkt an die Berufsschulen wurde eine deutlich höheren Nutzung dieses Angebots erreicht.

Die Teilnahmequote ist von vergleichsweise mageren 46 Prozent (2014/15) auf zuletzt 73 Prozent gestiegen. „Das Thema Gesundheit betrifft Unternehmen, Beschäftigte und Lehrlinge jedenfalls gleichermaßen. Wer bereits als junger Mensch Bewusstsein für seine Gesundheit entwickelt, profitiert davon sein ganzes Leben lang – und mit ihm die gesamte Gesellschaft und natürlich auch die Wirtschaft“, freut sich Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, dass nunmehr fast drei von vier Jugendlichen das Angebot der Gesundenuntersuchung nutzen.

NÖ Lehrlinge fühlen sich gut 

Die Auswertung der im Rahmen der Untersuchung erhobenen Daten für das Jahr 2016 zeigt als besonders erfreuliches Ergebnis, dass sich die Lehrlinge durchwegs gut fühlen – mit einem „Wohlfühl-Wert“ von 19,7 auf einer Skala von 0 (geringste Lebensqualität) bis 25. Burschen weisen hier im Schnitt minimal bessere Werte auf als Mädchen.

Problem: Übergewicht und Bewegungsmangel

Als größte gesundheitliche Problemzonen der Lehrlinge sieht die NÖ Geibietskrankenkasse das Rauchverhalten, mangelnde körperliche Bewegung und in der Folge Übergewicht. 
In Summe gibt knapp die Hälfte der Jugendlichen zum Untersuchungszeitpunkt an, mehr oder weniger regelmäßig zu rauchen. 41,2 Prozent greifen täglich zur Zigarette – wobei anteilsmäßig mehr weibliche Jugendliche Nikotin konsumieren als männliche.

Deutlich unterschritten werden die Empfehlungen der Mediziner in Sachen Bewegung. Demnach sollten Jugendliche etwa jeden Tag mindestens 60 Minuten mit zumindest mittlerer Intensität körperlich aktiv sein, an mindestens drei Tagen sollte man sportlich so richtig ins Schwitzen kommen. 

Die geforderte tägliche Bewegung wird demnach nur von 6,4 Prozent der Lehrlinge tatsächlich gelebt, der intensive Sport an zumindest drei Tagen immerhin von 39,5 Prozent, wobei die Burschen mit 43,9 Prozent deutlich aktiver sind als die Mädchen (26,2 Prozent). Fast ein Drittel verweigert hier komplett.
Das wirkt sich auch beim Gewicht aus. 23,8 Prozent der niederösterreichischen Jugendlichen sind unter-, 17,7 Prozent übergewichtig. 10,5 Prozent gelten als adipös. Nicht ganz die Hälfte der Lehrlinge (48 Prozent) weist Normalgewicht auf.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Newsportal New Design University lud zur Werkschau

New Design University lud zur Werkschau

Exemplarisch für die vielen ausgestellten Arbeiten präsentieren wir hier drei Beispiele. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Bester Jungsommelier kommt aus TMS St. Pölten

Bester Jungsommelier kommt aus TMS St. Pölten

Jungsommelier-Wettbewerb in Landeck (Tirol). mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Spielerisch die Welt der Wirtschaft entdecken

Spielerisch die Welt der Wirtschaft entdecken

Bei der dritten Kinder Business Week im WIFI St. Pölten konnten knapp 2.000 Anmeldungen zu den  Workshops verbucht werden. mehr