th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ehrung der bezirksbesten Lehrlinge

Auch in diesem Jahr lud WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer 45 ehemalige Lehrlinge zur traditionellen Ehrung der bezirksbesten Lehrlinge ein, um in einem feierlichen Ambiente ihre Erfolge in der Berufsausbildung zu feiern.

Gruppenfoto
© Franz-Stefan Filler

Zahlreiche Ehrengäste freuten sich mit den Geehrten. Darunter waren WK-Bezirksstellenreferentin Katharina Schwarzinger (2. Reihe l.), Bezirksstellenausschussmitglied Anne Blauensteiner (1. Reihe l.), Gastredner Rene Zinner (2. Reihe stehend 2.v.l.), Gastredner Sebastian Frantes (2. Reihe stehend 3.v.l.), LAbg. Bürgermeister Franz Mold (1. Reihe 2.v.l.), WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer (1. Reihe 3.v.l.), Bezirkshauptmann Michael Widermann (6.v.r.), Chefinspektor Wolfgang Gottsbachner (5.v.r.), Oberstleutnant Julius Schlapschy (4.v.r.), Reinhard Poppinger (3.v.r.), Service-Center-Leiter NÖGKK Zwettl David Pollak (2.v.r.) und WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas (r.).


Fast alle Geehrten und deren (ehemalige) Lehrbetriebe sind der Einladung gefolgt. Die Ehrungen reichten von der Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung, Anerkennungen an der Teilnahme von Lehrlingswettbewerben bis hin zu Auszeichnungen mit dem bronzenen, silbernen und goldenen Leistungsabzeichen bei einem Landeslehrlingswettbewerb.

Lehrausbildung hat hohen Stellenwert 

Eine große Wertschätzung für die Geehrten war, dass eine Vielzahl von Ehrengästen zu der Feier erschienen ist. Daraus ist ersichtlich, dass die Lehrlingsausbildung einen hohen Stellenwert in der Region genießt. Obmann Dieter Holzer appellierte an die anwesenden Lehrbetriebe: „Auch wenn die Lehrlingsausbildung nicht immer einfach ist. Bitte bleiben Sie dran und bilden Sie weiter die Fachkräfte von morgen aus.“

Wettkampf-Einblicke vom Europameister 

Als Gastredner durfte Holzer Europameister Sebastian Frantes und Baumeister Rene Zinner von der Georg Fessl GmbH begrüßen. Sebastian Frantes gab allen einen beeindruckenden Einblick hinter die Kulisse bei den Berufsmeisterschaften „Euroskills“. Diese fanden heuer in Budapest statt. Mehr als 500 Teilnehmer aus 28 Nationen kämpften in insgesamt 39 Berufen um die begehrten Europameistertitel. 

Leyrer+Graf-Team siegte

Sebastian Frantes trat mit seinem Kollegen Markus Haslinger (beide Leyrer + Graf) in der Sparte „Betonbauer“ als Team an. Sie bewiesen ihr Können souverän und holten sich den Sieg. Die Vorbereitungen waren sehr intensiv. Bei solchen Wettkämpfen ist vor allem Nervenstärke gefragt, denn neben der ohnehin vorhandenen Anspannung, ist der Zeitdruck enorm groß. Daher gehörte zur Vorbereitung auch ein Mentaltraining dazu. Dieses absolvierten die beiden mit einem ehemaligen Trainer von Marcel Hirscher.

Ausgezeichneter Lehrbetrieb Georg Fessl

Vor dem staatlich ausgezeichneten Lehrbetrieb Georg Fessl GmbH hob Rene Zinner, Geschäftsführer, die große Bedeutung der Lehrlingsausbildung für die Wirtschaft und die Region hervor. Er selbst kann sich sehr gut in die jungen Menschen hineinversetzen, da er auch selbst drei Lehrberufe erlernt hat. Rene Zinner zeigte so auch eindrucksvoll, wie wertvoll die Lehrlingsausbildung für eine erfolgreiche Karriereleiter ist. Die Georg Fessl GmbH hat bereits über 100 Lehrlinge ausgebildet und zeigt sich stolz, dass fast alle ausgebildeten Fachkräfte nach der Lehre weiter im Betrieb bleiben. Auch in diesem Jahr waren bei der Ehrung drei Lehrlinge dabei, welche die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung abgelegt haben.

Gruppenfoto
© Franz-Stefan Filler

Stehend v.l.: WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas, LAbg. Bürgermeister Franz Mold, Thomas Salzer (Silbermedaille), Bezirkshauptmann Michael Widermann, Stefan Heindl (Bronzmedaille), Markus Kaltenberger (Bronzmedaille) und WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer. Sitzend v.l.: Silke Einfalt (Bronzmedaille), Julia Bernhart (Goldmedaille), Katja Mayerhofer (Goldmedaille), Miklas Pichler (Silbermedaille) und Manuel Gastinger (Silbermedaille).

Das könnte Sie auch interessieren

  • Klosterneuburg
Gruppenfoto.

Webseiten-Preis für zwei Unternehmerinnen

Ersten Platz am „Joomladay 2018“ belegt und den Preis „J!Otto“ gewonnen. mehr

  • Tulln
Die genannten Personen vor einer Plakatwand.

Großes Interesse beim Businessfrühstück zum Thema Sonnenenergie

Sinnvoller Einsatz von Photovoltaik-Anlagen für Betriebe mehr