th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Mit Lehre nach Matura auf das nächste Level

Die neue Kampagne LEVEL!UP der Wirtschaftskammer Nieder-österreich präsentiert den AHS-Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit einer Lehre nach der Matura und somit den Aufstieg in ihr nächstes Level.

Lehre nach Matura
© WKNÖ Die Lehre nach der Matura ist eine tolle Karrierechance und vielleicht der erste Schritt in die Selbstständigkeit.

Die Lehre MIT Matura ist allgemein bekannt, aber die Lehre NACH der Matura? Dabei steigen die Maturantinnen und Maturanten nach der Reifeprüfung in eine Lehrausbildung ein. Diese Verbindung von Allgemeinbildung und Praxis bietet sehr gute Jobaussichten und Karrierechancen – und ist für so manchen die optimale Vorbereitung auf die Selbstständigkeit.

LEVEL!UP

Um über diese Karrieremöglichkeit zu informieren, wird von den Lehrstellenberatern der Wirtschaftskammer NÖ in Kooperation mit lokalen Unternehmen die Initiative LEVEL!UP durchgeführt, um Informationen aus erster Hand zu bieten.

Die Vorträge informieren über das duale Ausbildungssystem in Österreich, sowie den generellen Ablauf einer Lehrausbildung.  Interessant für die Schülerinnen und Schüler sind vor allem die Vorteile, die sich bei einer Lehre nach Matura ergeben:

  • Mögliche Verkürzung der Lehrzeit
  • Während der Ausbildung bereits eigenes Geld verdienen
  • Direkter Einstieg ins Berufsleben möglich
  • Mögliche Anrechnung der Lehrjahre auf ein Selbsterhalterstipendium
  • Gute Jobaussichten und Karrierechancen
  • Sozialversicherung
  • Kombination aus Theorie und Praxis

215 Lehrlinge

Eine Lehre nach der Matura zu absolvieren ist in allen Bundesländern ein steigender Trend. Mit Jahreswechsel gab es in Niederösterreich 215 Lehrlinge, die sich für diesen Weg entschieden haben.

„Solides Fundament“

„Die Kombination aus guter Allgemeinbildung in einem Gymnasium und einer berufspraktischen Ausbildung in einem innovativen Betrieb bildet für praktisch veranlagte junge Menschen ein solides berufliches Fundament, zum Beispiel auch für die Gründung eines eigenen Unternehmens“, so Willibald Hilbinger, Geschäftsführer duomet GmbH und Obmann des Vereins ARGE Lehrbetriebe Ybbstal, der den 7. Klassen des BRG Waidhofen/Ybbs bei einem Vortrag LEVEL!UP präsentierte.

Lehre nach Matura: Schülergruppe
© WKNÖ V.l.: Willibald Hilbinger (Geschäftsführer duomet GmbH), Wolfgang Hoffer (Lehrstellenberater WKNÖ), Dir. Christian Sitz und SchülerInnen aus den 7. Klassen des BRG Waidhofen/Ybbs bei einem LEVEL!UP Vortrag.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav und Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Land und Wirtschaftskammer Niederösterreich – Gemeinsam für die Wirtschaft

Bohuslav/Zwazl: Erfreuliche Wachstumsprognose 2017 von 1,7 Prozent – Nachbesserungen bei Investitionszuwachsprämie nötig mehr

  • Niederösterreich
Auf der Couch: Kabarettist Max Mayerhofer moderierte den Abend – im Gespräch mit Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele und EuroSkills-Teilnehmerin Sandra Wimmer (von links).

Ein Fest für „ausgezeichnete“ Lehrlinge

711 NÖ Lehrlinge haben ihre Lehrabsschluss­prüfung mit Auszeichnung be­standen und wurden dafür im Festspielhaus St. Pölten geehrt. mehr

  • Niederösterreich
Die meistbesuchte Therme in Niederösterreich war 2017 die Therme Laa mit einem Zuwachs von 11,8 Prozent.

Niederösterreichs Thermen verzeichnen steigende Eintrittszahlen

Nach der meistbesuchten Therme Laa im Weinviertel folgen das Sole-Felsen-Bad Gmünd sowie die Therme Linsberg Asia in Bad Erlach auf den Plätzen 2 und 3. mehr