th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bäcker-Nachwuchs stellte sein Können unter Beweis

Die besten Bäckerlehrlinge Niederösterreichs traten in der Berufsschule Baden zum Lehrlingswettbewerb an.

Gruppenfoto
© www.scenicdesign.org

Die Aufgabenstellungen reichten vom Flechten eines sechsteiligen Striezels über Brote wirken und daraus Wecken schlagen, bis zu Salzstangerl drehen und Kipferl formen. Kreativität war nicht nur bei der Herstellung von fünf verschiedenen Formen von Plundergebäck gefragt, sondern vor allem auch bei der Kreation des Dekor- und Schaugebäcks. Der Wettbewerb beinhaltete auch einen Theorieteil, in dem die jungen Bäckerinnen und Bäcker unter anderem eine Teigwaren-Berechnung für die Herstellung komplexer Backwerke durchführen mussten.

Hohes Niveau machte Entscheidung schwierig

Eine sechsköpfige Jury beurteilte die Leistungen. „Die Wahl der Gewinner war schwierig und eng und das Niveau sehr hoch“, erklärte Herbert Bruckner, Bezirksinnungsmeister in Krems und Jury-Vorsitzender. „Wir sind sehr stolz auf unseren Branchennachwuchs und wünschen ihnen auch weiterhin viel Erfolg.“

Die Gewinner: 

Bei der Siegerehrung überreichte Landesinnungsmeister Johann Ehrenberger die Auszeichnungen: Den ersten Platz belegte Josefa Grill vom Lehrbetrieb Franz Obruca KG, gefolgt von Natalie Scharner von der Bäckerei Haubi‘s GmbH. Platz drei ging an Simon Janisch, ebenfalls von der Bäckerei Haubi‘s GmbH. In der Kategorie beste Theoretikerin überzeugte Nadine Fessel, Lehrling bei Manfred Faltin, und Viktoria Köpf von der Haubi’s GmbH wurde beste Praktikerin.

Bundeslehrlingswettbewerb im Juni in Baden

Beim Bundeslehrlingswettbewerb am 17. und 18. Juni 2018 in Baden werden die Erst- und Zweitplatzierten aus Nieder-östereich gegen die Gewinner der anderen Bundesländer antreten. Unter dem Motto „4/4 – 1 NÖ (vier Vierteln – ein Niederösterreich)“ wird dabei der beste Bäckerlehrling Österreichs gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel

Neuer Verkaufsraum für die LBS Theresienfeld

Der Verkaufskunderaum für Lebensmittelhandel der Landesberufsschule Theresienfeld wurde auf Initiative von Ausschussmitglied Walter Schmutterer im Vorjahr mit einer attraktiven und modernen Ladeneinrichtung neu ausgestattet. mehr

  • Handel

6 Tage Probefahren um 60 Euro – Aktion verlängert

Sechs Tage lang e-Autofahren, um nur 60 Euro – dieses Testangebot stand allen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern im Jahr 2017 zur Verfügung. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Wolfgang Hackl und Lehrbauhof-Leiter Andreas Mokesch, Tobias Wurzenberger (4.), Patrick Haider (2.), Franz Riegler (1.), Nicole Siedl (3.), Marcel Scheuchelbauer (5.), Obmann Erhard Watzinger (NÖ Baumeisterverband) und Werner Amon (Jury).

Zukunft bauen, dass alle schauen!

Zum vierten Mal fand heuer das Bau-Lehrlingscasting der österreichischen Bauinnungen statt. mehr