th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kunst Werk Tage auf der Schallaburg sorgen für Begeisterung

Zwazl: Verknüpfung traditioneller Handwerkstechniken mit zeitlos aktuellem Design

V.l.: Johann Figl (Landesinnungsmeister NÖ Kunsthandwerke), WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Sieglinde Almesberger (Organisatorin), Guido Wirth (Geschäftsführer Schallaburg), Renate Scheichelbauer-Schuster (Obfrau Bundessparte Gewerbe und Handwerk)
© Daniela Matejschek

Gemeinsame Begeisterung für das Kunsthandwerk: Johann Figl (Landesinnungsmeister NÖ Kunsthandwerke), WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Sieglinde Almesberger (Organisatorin der Kunst Werk Tage), Guido Wirth (Geschäftsführer Schallaburg), Renate Scheichelbauer-Schuster (Obfrau Bundessparte Gewerbe und Handwerk).


Die Schallaburg war vergangenes Wochenende quasi das Zentrum des österreichischen Kunsthandwerks. Tausende Besucherinnen und Besucher begeisterten sich trotz brütender Hitze bei der mittlerweile fünften Auflage der Kunst Werk Tage auf dem niederösterreichischen Renaissanceschloss für die Arbeiten der 95 Ausstellerinnen und Aussteller – von Holzkunst, Metall schmieden, Schmuckdesign, Töpfern, Textilem, Gesponnenem, Bildern und Portraits bis hin zu einer Sonderschau der Silber- und Goldschmiede im Schloss-Keller. 

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl bestaunt Expomate.
© Daniela Matejschek Höchste Qualität, hervorragende handwerkliche Fähigkeiten, Einzigartigkeit und Kreativität prägen die Arbeiten der Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, betont WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.

„Hier werden Produkte höchster Qualität geboten, die traditionelle Handwerkstechniken mit zeitlos aktuellem Design verknüpfen“, würdigte Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), die Leistungen der Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker.

Sieglinde Almesberger, die Organisatorin der Kunst Werk Tage, verknüpfte die Ausstellung mit einem Plädoyer für Einkäufe in der Region: „Kauf regional, das ist phänomenal“. Und Johann Figl, der Landsinnungsmeister der NÖ Kunsthandwerke unterstrich, dass es die Kunsthandwerks-Ausstellung auf der Schallaburg in den fünf Jahren ihres Bestehens „zu einem absoluten Fix- und Höhepunkt im Jahresprogramm des heimischen Kunsthandwerks geschafft hat.“

Aktuell sind über 1.300 niederösterreichische Unternehmerinnen und Unternehmer im Bereich der Kunsthandwerke aktiv.

V.l.: Johann Figl (Landesinnungsmeister NÖ Kunsthandwerke), Sonja Zwazl, Guido Wirth (Geschäftsführer Schallaburg), Wolfgang Hufnagl (Bundesinnungsmeister-Stv. Kunsthandwerke) und Renate Scheichelbauer-Schuster.
© Daniela Matejschek

Im Schloss-Keller der Schallaburg konnten sich die Besucherinnen und Besucher in die Feinheiten der Goldschmiedekunst einweihen lassen (v.l.): Johann Figl (Landesinnungsmeister NÖ Kunsthandwerke), WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Guido Wirth (Geschäftsführer Schallaburg), Wolfgang Hufnagl (Bundesinnungsmeister-Stv. Kunsthandwerke) und Renate Scheichelbauer-Schuster (Obfrau Bundessparte Gewerbe und Handwerk).


Kunst Werk Tage Schallaburg 2018 - Fotos Daniela Matejschek



Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
FiRi Verleihung Wr. Neustadt

FiRi-Zertifikatsverleihung 2018

Insgesamt 51 Kandidatinnen und Kandidaten haben ihr Finanz- und Risikomanagement Zertifikat erworben. Hier finden Sie die Bildergalerien der Verleihungen. mehr

  • Gewerbe und Handwerk

Kollegentreff mit Lichtpräsentation

Zu Gast im im Oldtimermuseum Koller Heldenberg mehr

  • Bank und Versicherung
NÖ Spartenobmann Johann Vieghofer

Vertrauen in Niederösterreichs Regionalbanken ungebrochen

Neue Studie der FH Wiener Neustadt untersucht die Entwicklung und Performance des NÖ Bankensektors. mehr