th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Künstliche Intelligenz in der Digitalen Fabrik

Die Digitale Fabrik der Fachhochschule Technikum Wien ist eine Lern- und Forschungsplattform zur Erforschung von neuen Technologien für die Industrie. Lesen Sie hier, ob auch Sie in Ihrem Produktionsprozess von Künstlicher Intelligenz (KI) profitieren könnten.

© FH Technikum Wien Das Forscherteam der Digitalen Fabrik

Die Industrie 4.0 ist in der Digitalen Fabrik der Fachhochschule Technikum Wien längst gang und gäbe: Bei der Fertigung von Produkten werden Fertigungszellen und Industrieroboter verwendet. Diese sind durch Vernetzungsstrategien und Datenmodelle miteinander verbunden und können so gemeinsam an der Herstellung eines Produkts arbeiten. Die zugehörigen Werkzeuge und Bauteile werden von autonomen, fahrenden Robotern zugeliefert.
Wenn der Produktionsroboter ein bestimmtes Werkzeug braucht, „bestellt“ er dieses selbstständig und erhält es sofort vom Roboter geliefert. So kann auch bei Eingang eines neuen Kundenauftrags sofort die Produktionsstraße in Gang gesetzt werden.

Die Digitale Fabrik

Aktuell werden in der Digitalen Fabrik die drei Forschungsschwerpunkte Systemvernetzung, Servicerobotik & Data Driven Development und Auslegung von Robotern mit Fokus auf 3D Freiformdruck erforscht. Ziel ist eine komplette Automatisierung des Fertigungsprozesses und die Umsetzung hochaktueller Forschungsergebnisse. Der Digitalen Fabrik steht derzeit ein Equipment im Wert von zwei Millionen Euro zur Verfügung.

Interesse an einer Kooperation?

Die Fakultät Industrial Engineering und deren Kompetenzfelder forschen mit starkem Fokus auf industriellen Problemen. Wenden Sie sich bei Interesse an einer Kooperation an Mohamed Aburaia (aburaia@technikum-wien.at), den Leiter der Digitalen Fabrik. Gerne begleiten auch die Technologie- und InnovationsPartner (TIP) solche Kooperationen.
https://www.technikum-wien.at/digitale-fabrik

Jetzt informieren

Wenn Sie Infos zum Thema KI oder zu einer F&E-Kooperation brauchen, kontaktieren Sie bitte Helmut Kahrer von den TIP unter T 02742/851-16710 oder unter E plattform.ki@wknoe.at!. Er hat maßgeschneiderte Fördermaßnahmen für Sie, vermittelt Ihnen externe Spezialisten und betreut Sie gerne.
www.plattform-ki.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Service
Nutzen Sie bereits Künstliche Intelligenz (KI)?

Nutzen Sie bereits Künstliche Intelligenz (KI)?

Haben Sie auch schon einmal seitenlange Verträge durchstudiert, um eine bestimmte Formulierung zu finden? Lesen Sie hier, ob diese Aufgabe künftig Künstliche Intelligenz (KI) für Sie übernehmen könnte. mehr

  • Service

Was gibt es Neues bei der öffentlichen Vergabe?

Mehr als 130 Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich im WIFI St. Pölten am 19. September über die Inhalte des neuen Bundesvergabegesetzes 2018 – eine Nachlese. mehr