th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

800 Gäste beim „Konzert für Wiener Neustadt“

Unter der Leitung von Michael Salamon gaben die Wiener Neustädter Instrumentalisten eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens.

V.l.: Bezirksstellenleiter Bernhard Dissauer-Stanka, Dirigent Michael  Salamon und Bürgermeister Klaus Schneeberger.
© Franz Baldauf V.l.: Bezirksstellenleiter Bernhard Dissauer-Stanka, Dirigent Michael Salamon und Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Das „Konzert für Wiener Neustadt“ mit den Wiener Neustädter Instrumentalisten und Sopransängerin Elisabeth Flechl, das heuer erstmals am Vorabend des „Bunten Stadtfestes“ auf dem Hauptplatz veranstaltet wurde, war ein voller Erfolg. 800 Besucherinnen und Besucher waren der Einladung der Stadt Wiener Neustadt gefolgt, um bei freiem Eintritt der Musik zu lauschen.

„Es war neu, es war glanzvoll, es war Kulturgenuss pur – wie versprochen. Das ‚Konzert für Wiener Neustadt‘ übertraf alle Erwartungen und hüllte unsere Stadt in eine einzigartige Klangwolke“, zeigt sich Bürgermeister Klaus Schneeberger begeistert vom Open Air am Hauptplatz. Die Veranstaltung brauche den Vergleich zum großen Bruder, dem „Konzert für Österreich“ der Wiener Philharmoniker, keinesfalls scheuen, betont er. „Dieses großartige Event war ein klassisches Aushängeschild und erklärte Wiener Neustadt an diesem Abend zur Musikhauptstadt Österreichs“, zieht der Bürgermeister und Initiator des Konzerts stolz Bilanz. 

Nicht nur die Sitzplätze waren an diesem Abend restlos besetzt, zahlreiche Gäste nahmen auf dem Hauptplatz auch Stehplätze ein, um dem Konzerterlebnis zu lauschen. Unter der Leitung von Michael Salamon gaben die Wiener Neustädter Instrumentalisten eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens, spielten anspruchsvolle Opern- und Operetten-Stücke, ebenso wie bekannte, eingängige Walzermelodien. Fulminante „Stimme des Abends“ war Volksopern-Sängerin Elisabeth Flechl aus Bad Fischau, die als Solistin das Publikum in ihren Bann zog.

Um das musikalische Erlebnis noch optisch zu unterstreichen, hatten Schülerinnen und Schüler der HTL Wiener Neustadt in Kooperation mit dem Veranstalter ein ausgeklügeltes Licht- und Bildprojektionskonzept erarbeitet. Dieses ließ die Häuser neben der Bühne – gleichsam einer farbenfrohen Kulisse – erstrahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mödling
Newsportal Neue Wege bei der Kooperation zwischen Banken und Steuerberatern

Neue Wege bei der Kooperation zwischen Banken und Steuerberatern

Im Bankbereich änderte sich in den letzten Jahren vieles. Vor diesem Hintergrund fand die Kooperationsveranstaltung in Mödling statt. mehr

  • Tulln
Newsportal Cafe & Cocktail Lounge eröffnet

Cafe & Cocktail Lounge eröffnet

Neue Lounge in der Tullner Holzschuh-Passage lockt mit offenem Frühstücksbuffet. mehr

  • Mistelbach
Newsportal Glückwünsche an Österreichs besten Metallbau- und Blechtechniker-Lehrling Florian Mittermaier

Glückwünsche an Österreichs besten Metallbau- und Blechtechniker-Lehrling Florian Mittermaier

Die Schlosserei Krist GmbH aus Wolkersdorf ist stolz auf ihren Lehrling Florian Mittermaier, der beim Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker in Amstetten in der Kategorie Metallbau- und Blechtechnik den Sieg holen konnte. mehr