th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Schauraumeröffnung Autohaus Kolm

Alois Kolm - Vater des jetzigen Inhabers Thomas Kolm – gründete das Autohaus bereits im Jahr 1957, damals mitten in Zwettl.

WK-Bezirksstellenausschussmitglied Christian Pichelbauer, Thomas Kolm und WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas
© Autohaus Kolm WK-Bezirksstellenausschussmitglied Christian Pichelbauer, Thomas Kolm und WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas

Das Foto entstand noch vor den COVID-19-Maßnahmen!

Das schnell wachsende Unternehmen übersiedelte 1967 in den damaligen Neubau in der Weitraerstraße 36. Schon seit 1982 besteht der Mazda-Händlervertrag und seit 2013 auch mit der französischen Marken Renault und der Tochterfirma Dacia.

2018 entschloss sich Thomas Kolm zum Kauf eines Teils des gegenüberliegenden Gewerbeobjektes, wo früher das Bäderstudio der Firma Jagsch Installationen untergebracht war. Auch ein Großteil der restlichen Liegenschaft konnte langfristig angemietet werden. Ab Ende Mai 2019 erfolgte der aufwendige Umbau des Hauses Jagsch nach den Richtlinien des Renault-Konzerns.

Wichtig war Firmenchef Thomas Kolm, dass fast alle am Umbau beteiligten Firmen aus der näheren Umgebung von Zwettl gekommen sind. Die gesamten Investitionskosten beliefen sich auf mehr als EUR 500.000,-. Das Autohaus Kolm-Team mit seinen 14 Mitarbeitern setzt mit dieser Investition ein Zeichen für eine erfolgreiche Zukunft.

 


Das könnte Sie auch interessieren