th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Klares Wasser und gesunde Fische mit dem Klappen-Mönch

Für Teichbesitzer sind die Teich-Hygiene und die Gesundheit ihrer Fische wesentlich. Zur Reinigung von Oberflächenwasser und Tiefenwasser gibt es nun eine kombinierte Lösung aus Niederösterreich.

Klappen-Mönch
© Christian Simhofer

Derzeit sorgen sogenannte Teichmönche bzw. Standrohre für Abfluss von Oberflächenwasser oder von Tiefenwasser mit geringer Strömungsgeschwindigkeit. Schwebestoffe bzw. Fisch-Fäkalien bleiben im Teich, setzen sich am Boden ab und müssen durch aufwändiges Reinigen entfernt werden: Die Fische werden abgefischt, Wasser wird abgelassen und Schlamm wird mit einer starken Pumpe hinausgewaschen. Danach wird der Teich wieder mit Wasser befüllt und die Fische zurückgesetzt. „Diese Prozedur belastet die Fische und Ausfälle sind kaum zu vermeiden“, so Christian Simhofer, der sich seit vielen Jahren mit Fischzucht und Teichwirtschaft beschäftigt.

Durchdachtes System

Simhofer hat dafür eine innovative Lösung gefunden: Der Klappen-Mönch entwässert Oberflächenwasser und Tiefenwasser gleichzeitig. Dies geschieht durch eine mit einem Schwimmer verbundene Klappe. Beim Ansteigen des Wasserspiegels wird die Klappe ruckartig geöffnet und Tiefenwasser schießt mit hoher Geschwindigkeit und großem Volumenstrom horizontal aus dem Teich. Dadurch werden Fäkalien, Schlamm und Schwebestoffe aus dem Teich gespült. Der Wasserspiegel sinkt ab und die Klappe wird schlagartig geschlossen. Dies geschieht im Intervall von einigen Minuten. Gleichzeitig fließt laufend das Oberflächenwasser durch ein Standrohr ab, wodurch Blätter aus dem Teich gespült werden. Und das Ganze funktioniert ohne Energieversorgung!

Wertvolle Patentberatung

„Um einen Nachbau des Klappen-Mönches zu unterbinden, habe ich mich rechtzeitig um ein Patent bemüht“, berichtet Simhofer. „Die über TIP geförderten Patentrecherchen waren dabei hilfreich – auch für mein nächstes Projekt – den Oskoli-Jagdofen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto der Preisträger

Projekt „Nachhaltige Logistik 2030 + Niederösterreich Wien“ gewinnt VCÖ-Preis NÖ

Der diesjährige VCÖ-Mobilitätspreis NÖ stand unter dem Motto „Verkehr auf Klimakurs bringen“ (VCÖ: Verkehrsclub Österreich). mehr

Rund 15 Personen aus der niederösterreichischen Kreativwirtschaft nahmen bei diesem exklusiven Format via Zoom teil.

Experten TALK mit Google: Kreativwirtschaft als treibender Faktor in der Digitalisierung

Ein neues Format der FG Werbung und Marktkommunikation brachte erstaunliche Ergebnisse zutage: Beim Experten TALK mit Österreichs Google-Managerin Christine Antlanger-Winter ging es um die Frage: Kreativität versus Digitalität – ein Widerspruch in sich? mehr