th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Flexible Kinderbetreuung hilft Wirtschaft

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Vertreterinnen von Frau in der Wirtschaft NÖ diskutierten mit Landesrätin Barbara Schwarz.

Vera Sares und Gabriele Jüly, die Promotorinnen des Themengebietes „Frauen erziehen" von Frau in der Wirtschaft NÖ, sprachen gemeinsam mit WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und FiW-Landesvorsitzender Waltraud Rigler mit Landesrätin Barbara Schwarz über Kinderbetreuung.

© NLK Burchhart WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (sitzend rechts) mit dem Team von Frau in der Wirtschaft NÖ zu Gast bei Landesrätin Barbara Schwarz (sitzend 2. v. r.).

Eine enorme Verbesserung für viele Familien würden die FiW-Vertreterinnen in einer Vereinheitlichung der schulautonomen Tage in NÖ sehen. „Eine Maßnahme, die vielen Familien am Herzen liegt und in der Umsetzung keine Kosten verursacht", stellt Gaby Jüly, FiW-Bezirksvertreterin aus Bruck an der Leitha, fest.

Mit knapp 27 Prozent Betreuungsquote der unter zweijährigen Kinder ist laut Landesrätin Barbara Schwarz das Barcelona-Ziel so gut wie erreicht, da dieses sich auf die unter Dreijährigen bezieht. Frau in der Wirtschaft weist auf die Notwendigkeit flexibler Kinderbetreuungsmöglichkeiten hin. „Diese brauchen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer", so WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, „und auch Unternehmen, um neue Arbeitsformen, die unter anderem im Zuge der Digitalisierung entstehen werden, nutzen zu können." „Außerdem wollen wir mehr Frauen in führenden Positionen, dafür ist es ebenfalls notwendig, ein breit gefächertes, qualitativ hochwertiges Betreuungsangebot zu haben", stellt Landesvorsitzende Waltraud Rigler fest.

Informationen zum Thema Kinderbetreuung gibt es bei der NÖ Familien-Hotline: Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr unter T 02742/9005-19001

Das könnte Sie auch interessieren

  • Service
Newsportal Gewerbeordnung neu: Die Änderungen im Detail

Gewerbeordnung neu: Die Änderungen im Detail

Qualität und Qualifikation als die Grundpfeiler der Gewerbeordnung bleiben erhalten, jedoch enthält die Novelle zahlreiche Änderungen. mehr

  • Service
Newsportal Fünf Fragen zur Handy-Signatur

Fünf Fragen zur Handy-Signatur

Die elektronische Signatur am Mobiltelefon im Quick-Check der WKNÖ-Rechtsexperten. mehr

  • Service
Newsportal GmbH: E-Gründung kommt!

GmbH: E-Gründung kommt!

Durch das Deregulierungsgesetz 2017 wird ab 1.1.2018 eine vereinfachte GmbH-Gründung möglich. Lesen Sie hier alles Wissenswerte. mehr