th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschafts-Stammtisch im Autohaus Kamper

Besichtigung des Energieparkprojektes „EnergieReiches Römerland Carnuntum“

Der Brucker Wirtschaftsstammtisch mit rund 50 Unternehmensvertretern fand im Autohaus VW Kamper statt – organisiert von der WK-Bezirksstelle Bruck, dem Energiepark sowie dem Gastgeber Martin Kamper.

Autohaus Kamper
© NÖN V.l.: Ralf Roggenbauer, Norbert Koller (Energiepark), Stadtrat Alexander Petznek, Vzbgm. Gerhard Weil, Wolfgang Stinauer, Martin Kamper (VW Kamper), Karin Mottl (Energiepark), Gerhard Heiling (TB Heiling), Michael Tinhof (Solavolta) und Thomas Petzel (WK)

Im Zentrum des Abends stand einerseits die Vorstellung des Energieparkprojektes „EnergieReiches Römerland Carnuntum“ sowie eine Präsentation der innovativen Kälte-/Wärmeanlage durch die involvierten Professionisten. Projektleiter Norbert Koller unterstrich zwei Themenkreise:  Ökowärme und die Entwicklung einer Energieregionsstrategie.

Koller wies darauf hin, dass noch bis Ende 2017 geförderte Beratungspakete für Betriebe zur Verfügung stehen.

Anschließend erklärte der Generalplaner, Gerhard Heiling, die Besonderheiten der Kälte/wärmeanlage: Mit einer  Amortisationszeit von rund neun Jahren weist die Anlage eine bemerkenswerte Effizienz auf – auch in Anbetracht des Umstandes, dass sich die Fläche des neuen Betriebes im Vergleich zum alten Standort nahezu verdoppelt hat und sich ganz im Sinne der EnergieRegion Römerland Carnuntum ausschließlich erneuerbarer Energiequellen bedient. Über die 50 kWp Photovoltaik-anlage, die zur Gänze in das System integriert ist, sprach Michael Tinhof von Solavolta.

Zum Schluss stand die Besichtigung der Anlage und des Betrieb am Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Horn
Newsportal Wirtschaftsempfang 2017

Wirtschaftsempfang 2017

Bezirksstellenobmann Werner Groiß und Bezirksstellenleiterin Sabina Müller freuten sich über ein volles Haus beim Horner Wirtschaftsempfang. mehr

  • Melk
Newsportal Schauraumeröffnung bei Winkler & Wippel

Schauraumeröffnung bei Winkler & Wippel

In Loosdorf finden sich neben Fenster, Türen und Garagentore auch Zäune und Sonnenschutzeinrichtungen in der Angebotspalette. mehr

  • Scheibbs
Newsportal Neujahrsempfang 2017

Neujahrsempfang 2017

Schon in guter Tradition lud die Bezirksstelle Scheibbs der Wirtschaftskammer Niederösterreich zum Neujahrsempfang. mehr