th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Tag des Kaffees – Barista Franz Grünwald

Barista Franz Grünwald ist am Tag des Kaffees geboren, daher wurde ihm die Leidenschaft zu diesem Genussmittel praktisch schon in die Wiege gelegt.

Franz Grünwald ist Barista aus Leidenschaft.
© ZVG Franz Grünwald ist Barista aus Leidenschaft.

Die Österreicher liegen seit Jahren im europäischen Spitzenfeld beim Kaffeekonsum. Durchschnittlich drei Tassen täglich bzw. rund acht Kilogramm Kaffee pro Jahr konsumiert jeder Österreicher. Aktuell geht der Trend in Richtung Spezialitätenkaffees, kleinere Röstereien produzieren Spitzenqualität, direkt gehandelte Kaffees werden bevorzugt. Dieser Trend geht auch weiter in den New Wave Coffeeshops, wo nicht nur Espressi und Cappuccini bestens zubereitet werden, sondern auch über die Brewbars hochwertigste Filterkaffees gebrüht werden.

Baristaschulen vermitteln Know-how

Baristaschulen vermitteln das notwendige Know-how, um die Qualität von der Bohne in die Tasse umzusetzen. Es ist wichtig, sich nicht nur mit dem Thema Zubereitung zu beschäftigen, sondern auch mit der Umsetzung und Visualisierung seiner Träume. Dazu gehören Businessplan, Mitarbeiterführung, Buchhaltung, Standortsuche und vor allem die Dienstleistung am Kunden, um dem Gast die Wohlfühlatmosphäre, die er von einem guten Kaffeehaus – neben bester Kaffeequalität – erwartet, bieten zu können.

Traditionelle Kaffeehäuser wird es immer geben

„Das traditionelle Kaffeehaus mit Billardtisch, Tageszeitungen, Marmortischen und grantigen Kellner wird es immer geben, jedoch drängen sich Pop-up Stores im coolen Design mit schicken Espressomaschinen, kreativen Kaffeegetränken und modernen Kuchen und Tortenkreationen in die etablierte Kaffeehausszene“, so Gründwald.

Hochwertige Maschinen in den Haushalten

So gesehen kann es nur von Vorteil für den Gast sein, wenn auch die Kaffeekultur, neben der Kaffeehauskultur, wieder frischen Wind bekommt, zumal sich immer mehr Konsumenten hochwertige Espressomaschinen in die Haushalte stellen und sich über Baristaworkshops das notwendige Wissen zum Umgang mit denselbigen aneignen. 



Das könnte Sie auch interessieren

  • Melk
Newsportal Familienfest im Autohaus Eckl

Familienfest im Autohaus Eckl

In Würnsdorf und in Bergland kamen viele Interessierte, um sich über familiengerechte Fahrzeugmodelle zu informieren. mehr

  • Hollabrunn
Newsportal Silberne Ehrenmedaille für Martin Schmid

Silberne Ehrenmedaille für Martin Schmid

Konditormeister Martin Schmid erhielt zu seinem 60. Geburtstag die Silberne Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer NÖ. mehr

  • Hollabrunn
Newsportal Hausbaumesse in Hollabrunn

Hausbaumesse in Hollabrunn

Von 3. bis 5. November fand wieder die Hausbaumesse in Hollabrunn statt. mehr