th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Der Jungunternehmertag war ein voller Erfolg!

Bereits zum sechsten Mal fand im WIFI St. Pölten der Jungunternehmertag – JUTA 2017 – statt. Das Interesse war mit über 600 Teilnehmenden enorm.


    „Die Ziele des Jungunternehmertages sind, all jenen, die ein Unternehmen gründen möchten bzw. kürzlich eines gegründet haben, das entsprechende Rüstzeug für ihren Alltag mitzugeben”, erklärt der Vorsitzende der Jungen Wirtschaft NÖ, Jochen Flicker. „In insgesamt 30 Vorträgen erhielten sie umfassende Informationen für jede Phase des Unternehmertums an einem Tag.“
    Beim JUTA 2017 fanden jeweils fünf Vorträge parallel zueinander statt, die in mehreren Workshop-Sessions abgehalten wurden. Ob Gründungsfragen, Rechtswissen, Wissenswertes zur Sozialversicherung oder Aufschlussreiches zur Unternehmerpersönlichkeit, es blieben keine Fragen offen.

    Wissensvermittlung und Netzwerkaktivität

    „Wissen und Netzwerk sind für junge Unternehmerinnen und Unternehmer total wichtig. Deshalb gab es sehr viele verschiedenartige Vorträge, d.h. die Jungunternehmer konnten sich an diesem Tag sehr gut fortbilden und konnte sich auch ein sehr gutes Netzwerk zu anderen Jungunternehmern aufbauen”, fasst Dieter Bader vom Gründerservice der Wirtschaftskammer NÖ den Tag zusammen. Als Vortragender gab Bader wertvolle Tipps und informierte zum Thema „Gründung leicht gemacht”.

    Bei der Spring Lounge am Abend in der Wirtschaftskammer NÖ gratulierte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (Bildmitte) dem JW-Vorsitzenden Jochen Flicker (schwarzes Sakko) samt seinem Team zur gelungenen Ausrichtung des Jungunternehmertags 2017.
    © Gerald Lechner Bei der Spring Lounge am Abend in der Wirtschaftskammer NÖ gratulierte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (Bildmitte) dem JW-Vorsitzenden Jochen Flicker (schwarzes Sakko) samt seinem Team zur gelungenen Ausrichtung des Jungunternehmertags 2017.

    Wertvolle Praxistipps von Unternehmern

    inig waren sich alle, dass es vor der Gründung wichtig sei, sich umfassend zu informieren, um danach loszustarten und einfach seine Ideen umzusetzen.Lukas Renz vom St. Pöltener In-Getränke-Produzenten Bärnstein hatte für seine Zuhörerinnen und Zuhörer den Ratschlag: „Lass dich nicht entmutigen. Es gibt Hochs und Tiefs, aber wenn du immer an deine Ideen glaubst, wird es auch funktionieren. Denn es steht und fällt mit der eigenen Persönlichkeit und wenn jemand sein Herzblut reininvestiert, funktioniert es auch.”
    Beim JUTA 2017 gab es nicht nur Bewährtes, sondern auch Themen am Puls der Zeit. So fand in diesem Jahr ein Digitalisierungsschwerpunkt statt. Zudem nutzen die Sparten Gewerbe und Handwerk, Handel, Information und Consulting, Tourismus und Freizeitwirtschaft sowie Transport und Verkehr die Möglichkeit, an ihre Unternehmerinnen und Unternehmer Nutzbringendes  zu vermitteln. „Der JUTA bietet jedes Jahr ein Gesamtpaket, wo jeder alles an einem Fleck erfährt”, zeigt sich JW-Vorsitzender Flicker sehr zufrieden.

    Jungunternehmer zeigten sich begeistert

    „Also ich bin total begeistert. Ich hab echt schon gute Kontakte knüpfen können, die Vortragenden waren toll, die Themenauswahl war super und das Ganze wird kostenlos angeboten. Jede Jungunternehmerin und jeder Jungunternehmer sollte dieses Angebot wirklich in Anspruch nehmen”, meinte Victoria Grünhut von der Agentur Happiness Hero.
    Unternehmensberater Ronald Fichtinger stimmte dem bei: „Ich kann sehr viele Impulse für den Unternehmeralltag mitnehmen. Ich bin nächstes Jahr sicher wieder dabei.”
    Bei der Spring Lounge am Abend bedankte sich WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl bei der Jungen Wirtschaft: „Unsere Wirtschaft braucht junge Menschen, die den Sprung ins Unternehmersein wagen. Und wer könnte besser die Jungunternehmer drauf vorbereiten als die Junge Wirtschaft.”

    www.jungewirtschaft.at/noe

    Ziel des mittlerweile sechsten Jungunternehmertages war es wiederum, den jungen Betriebsgründern Wissen in Form von Vorträgen zu vermitteln und auch eine Plattform fürs Netzwerken zu bieten.
    © Gerald Lechner
    Ziel des mittlerweile sechsten Jungunternehmertages war es wiederum, den jungen Betriebsgründern Wissen in Form von Vorträgen zu vermitteln und auch eine Plattform fürs Netzwerken zu bieten.
    © Gerald Lechner

    Ziel des mittlerweile sechsten Jungunternehmertages war es wiederum, den jungen Betriebsgründern Wissen in Form von Vorträgen zu vermitteln und auch eine Plattform fürs Netzwerken zu bieten.

    Das könnte Sie auch interessieren

    • Niederösterreich
    Newsportal NÖ-Osterhase heuer höchst spendabel – Geschenke für 83,6 Millionen Euro

    NÖ-Osterhase heuer höchst spendabel – Geschenke für 83,6 Millionen Euro

    Zwazl: „Wesentlicher Impuls für niederösterreichische Wirtschaft“ mehr

    • Niederösterreich
    Newsportal 8.487 neue blau-gelbe Unternehmen

    8.487 neue blau-gelbe Unternehmen

    2016 wurden in Niederösterreich 32 Unternehmen pro Tag gegründet  mehr

    • Niederösterreich
    Newsportal Kommen Sie zum Bildungskonzil 2017

    Kommen Sie zum Bildungskonzil 2017

    Die Wirtschaftskammer Nieder-österreich veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal das BildungsKonzil Heldenberg. mehr