th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Junior Sales Champion NÖ 2018 gekürt

Zehn Handelslehrlinge aus ganz Niederösterreich stellten beim Finale des Wettbewerbs „Junior Sales Champion 2018“ der Sparte Handel der Wirtschaftskammer NÖ im WIFI St. Pölten ihr Verkaufsgeschick unter Beweis.

Ehrengäste und Gewinner.
© Andreas Kraus

V.l.: Margit Katzengruber (Spartenobmann-Stv.), Thomas Schaden (Vizepräsident der WKNÖ), Waltraud Rigler (Juryvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Berufsausbildung in der Sparte Handel), Julia Martin (2. Platz), Gewinner Kevin Trully, Isabella Peham (3. Platz), Sonja Zwazl (Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ), Ulrike Schleicher (Direktorin der LBS Laa an der Thaya), Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel), Karl Ungersbäck (NÖ Spartengeschäftsführer Handel).


Angefeuert von 200 Schülerinnen und Schüler der 2. Berufsschulklassen, holte sich 

  • Kevin Trully (aus Gaweinstal im Bezirk Mistelbach vom Lehrbetrieb Kika Mistelbach, LBS Waldegg) Platz 1
  • Julia Martin (aus Artstetten im Bezirk Melk, vom Lehrbetrieb Steinecker Moden GmbH in Amstetten, LBS Theresienfeld) Platz 2
  • Isabella Peham (aus Euratsfeld im Bezirk Amstetten, vom Lehrbetrieb Spar Auer Walter in Steinakirchen am Forst, LBS Laa/Thaya) Platz 3

am 18. September die Stockerlplätze des Wettbewerbs, der heuer bereits zum 16. Mal stattfand. Sie sicherten sich neben den Trophäen auch Preisgelder in Höhe von 2.500 Euro.

„Ich bin ganz überrascht, dass ich gewonnen habe. Beim Verkaufsgespräch mit dem Kunden bin ich ganz ruhig geblieben und habe einen Stressless-Sessel verkauft“, meisterte Kevin Trully die Situation souverän. Dies brachte ihm den ersten Platz ein. Die Teilnahme am Verkaufswettbewerb wurde ihm von seinen Lehrern in der Berufsschule empfohlen, volle Unterstützung gab es dazu von seinem Chef Andreas Zach. Das junge Verkaufstalent und die Zweitplatzierte Julia Martin werden am 10. Oktober 2018 Niederösterreich beim Bundeswettbewerb in Salzburg vertreten.

Fachwissen und Verkaufsgeschick unter Beweis gestellt

Über den Sommer wurden bei drei Castingterminen die besten Handelslehrlinge ermittelt. Zehn Kandidaten aus verschiedenen Handelsbranchen führten nun beim Finale vor Publikum ein zehnminütiges, simuliertes Verkaufsgespräch mit einem Schauspieler und einer Schauspielerin. Dabei wurde der Start ins Gespräch, die Warenpräsentation, das Fachwissen, die Argumentation und der Umgang mit einem englischsprachigen Kunden bewertet. Die hochkarätige Jury bestand aus Vertreterinnen und Vertretern der NÖ Berufsschulen, der Sparte Handel sowie der Vorjahressiegerin und Junior Sales Champion International-Gewinnerin Julia Grabner. Neben der Jury konnten auch die rund 200 begeisterten, jungen Zuschauer per SMS für ihren Favoriten voten und bestimmten so die Sieger mit. Für Julia Grabner brachten die beiden Siege im Vorjahr „ein großes Selbstbewusstsein“. Sie empfahl den Finalistinnen und Finalisten authentisch zu sein.

Fachkräfte sind gefragt

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, die selbst einen Handelsbetrieb führt, bezeichnet „die Lehre als eine der hochwertigsten Ausbildungen, die wir haben. Mit der Lehre habt Ihr ein gutes Fundament geschaffen, mit dem Euch alle Türen offenstehen. Ihr habt schon sehr früh Verantwortung übernommen und den Schritt ins Berufsleben gemacht. Dazu möchte ich Euch gratulieren – zu Eurer Berufswahl und zu den gezeigten Leistungen, denn gut ausgebildete Fachkräfte tragen wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes bei.“

Für Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister ist es wichtig, sich für etwas zu entscheiden, das man selbst will und sich danach die Ausbildung auszusuchen: „Man muss mit Herz, Bauch, Mut und dem Willen eine Leistung zu bringen dabei sein. Wer sich anstrengt und etwas leistet, verschafft sich selbst damit Bestätigung.“

Franz Kirnbauer, Obmann der NÖ Sparte Handel, sieht die NÖ Lehrlingsausbildung gut aufgestellt: „Für uns Handelsbetriebe hat die Lehre eine sehr hohe Bedeutung. So ist der Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau der beliebteste Lehrberuf in Niederösterreich. Unsere duale Ausbildung sorgt für die notwendigen Fachkräfte, die wir in den Betrieben brauchen. Sie ist die beste Möglichkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen. Somit ist die Lehre sowohl für die Unternehmen als auch für die Lehrlinge eine gute Investition in die Zukunft!“

Die Freude am Beruf und am Produkt

Juryvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Berufsausbildung in der Sparte Handel, Waltraud Rigler, ist vom Enthusiasmus und den Talenten der Kandidaten begeistert: „Der Funke ist übergesprungen. Man spürt bei den Kandidaten die Energie und die Freude am Beruf. Unsere Betriebe in Niederösterreich brauchen bestens ausgebildete Fachkräfte, die Freude am Produkt vermitteln und auf Kundenwünsche eingehen.“

Mehr als 2.300 Lehrlinge im NÖ Handel

Der NÖ Handel bildet über 2.300 Lehrlinge aus und bietet somit jungen Menschen einen positiven Start ins Berufsleben. Krisensicherheit, die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln, einen Arbeitsplatz in der Nähe des Wohnorts sowie Flexibilität bei den Arbeitszeiten sind die wichtigsten Faktoren, die junge Menschen eine Handelslehre ergreifen lassen.

Mehr Informationen zum NÖ Handel unter: wko.at/noe/handel

Mehr Informationen und Fotos zum Wettbewerb unter: wko.at/noe/jsc

V.l.: Waltraud Rigler, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Gewinner Kevin Trully, Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ) und Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel).
© Andreas Kraus V.l.: Waltraud Rigler, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Gewinner Kevin Trully, Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ) und Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel).
Kevin Trully (l.) gewann den Junior Sales Champion-Wettbewerb mit dem „Verkauf“ eines Stressless-Sessels an Schauspieler Tobias Vees.
© Andreas Kraus Kevin Trully (l.) gewann den Junior Sales Champion-Wettbewerb mit dem „Verkauf“ eines Stressless-Sessels an Schauspieler Tobias Vees.
V.l.: Waltraud Rigler, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Julia Martin (2. Platz), Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ) und Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel).
© Andreas Kraus V.l.: Waltraud Rigler, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Julia Martin (2. Platz), Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ) und Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel).
.l.: Waltraud Rigler, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Isabella Peham (3. Platz), Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ) und Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel).
© Andreas Kraus V.l.: Waltraud Rigler, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Isabella Peham (3. Platz), Sonja Zwazl (Präsidentin der WKNÖ) und Franz Kirnbauer (Obmann der NÖ Sparte Handel).



Bildergalerie

Fotos: Andreas Kraus

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Landesinnungsmeister Markus Gschweidl

11. Oktober, Welttag des Sehens: Volkskrankheit Office-Eye-Syndrom

Die Niederösterreichischen Augenoptiker/Optometristen warnen vor den Folgen des sogenannten Büroaugensyndroms. Augenschmerzen, Trockenheit und Rötungen sind eine klassische Folge von zu viel Bildschirmarbeit. mehr

  • Handel

Lehrlingswettbewerbe der Sparte Handel

Gesucht – die besten NÖ Handelslehrlinge: Bei den Lehrlingen im Verkauf wird der „Junior Sales Champion" gekürt, und für Lehrlinge in kaufmännisch-administrativen Lehrberufen wird der beste beim „SEARCHING FOR THE BEST" gesucht.  mehr