th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Junge Wirtschaft NÖ startet Kampagne #unternehmenumwelt

Die Initiative #unternehmenumwelt zeigt, wie Unternehmer, Startups, junge Selbstständige und Kreative aus der Herausforderung Klima- und Umweltschutz neue Chancen machen.

Mathias Past, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft NÖ (4.v.r.) freute sich, dass die Sitzung des Landesvorstandes nach langer Zeit wieder in Präsenz stattfinden konnte. Zu Gast war man in Purkersdorf.
© JW NÖ Mathias Past, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft NÖ (4.v.r.) freute sich, dass die Sitzung des Landesvorstandes nach langer Zeit wieder in Präsenz stattfinden konnte. Zu Gast war man in Purkersdorf.
Die Plattform unternehmenumwelt.at präsentiert dafür gute Beispiele: Dort werden kreative Ideen, unternehmerische Lösungen, interne Verbesserungen, neue Technologien made in Austria und zukunftsorientierte Geschäftsmodelle als Beiträge für eine intakte Umwelt und wirksamen Klimaschutz sichtbar.
Jeder Beitrag und jede Idee zählt:  Laden Sie dazu einfach auf www.unternehmenumwelt.at/deinbeitrag ein Foto oder Video von sich hoch und beschreiben Sie in einem kurzen Statement, was Ihr Beitrag für Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Betonhaus

3D Druck mit Beton

Österreichs erstes Gebäude aus dem 3D-Betondrucker im Bezirk Korneuburg mehr

WKNÖ-Präsident Ecker: „Existenz der Betriebe nicht gefährden!“

Betriebe halten Sicherheitsmaßnahmen ein – Forderung nach Wirtschaftshilfen für betroffene Betriebe - Schlüssel zur Normalität ist Impfung mit flächendeckendem Testangebot mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

WKNÖ-Präsident Ecker: „Wir müssen aufsperren – und das mit Sicherheit!“

Ecker appelliert: „Betriebe müssen am 13. Dezember öffnen! Unternehmen waren nie der Ort, an dem sich das Virus ausbreitet.“ Eine Woche Lockdown kostet der niederösterreichischen Wirtschaft 190 Millionen Euro. mehr