th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

NÖ Baustudientage: 26 angehende Jungbaumeister geehrt

Die aktuelle Judikatur im Baubereich, die OIB-Richtlinien 2019 und die Digitalisierung im Bauwesen standen am Weiterbildungsprogramm der niederösterreichischen Baubranche – sowie die Ehrung der JungbaumeisterInnen.

Gruppenfoto mit Blumen und Urkunden in der Hand.
© Paul Plutsch V.l.: Landesinnungsmeister Robert Jägersberger, die „Solo-Dame“ bei den diesjährigen Ehrungen, Baumeisterin Katharina Winter, der jüngste Baumeister, Darjo Rajkovaca und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter.

26 angehende Jung-Baumeister konnten sich über ihre Baumeisterprüfungs-Urkunde freuen, die ihnen beim Empfang der Landesinnung Bau im Rahmen der NÖ Baustudientage im Cityhotel D&C in St. Pölten feierlich überreicht wurde.

Die Verleihung der Urkunden an die Absolventen der Baumeisterprüfungen 2018 erfolgte durch Robert Jägersberger (Bundesinnungsmeister-Stellvertreter und Landesinnungsmeister Niederösterreich) und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter.

Robert Jägersberger freute sich nicht nur über die hervorragende Absolventenquote, sondern vor allem darüber, dass auch eine Jungbaumeisterin die Urkunde in Empfang nahm. Die Absolventen mussten im Rahmen der anspruchsvollen Prüfungen in Verbindung mit der Grundausbildung (Lehre, HTL, Fachhochschul- oder Hochschulstudium) ihre Fachkenntnisse nachweisen. „Das NÖ Baugewerbe hat nicht nur aufgrund seiner Tradition, innovativer Aus- und Weiterbildungsangebote und höchster Qualitätsstandards eine hervorragende Bedeutung für die wirtschaftliche, kultur- und sozialpolitische Entwicklung unseres Bundeslandes. Unser engagierter Jungbaumeister-Nachwuchs sichert auch die Zukunft der 7.000 Betriebe des NÖ Baugewerbes und ihrer rund 30.000 Mitarbeiter,“ betont der Landesinnungsmeister. Auch die rund 220 Teilnehmer bei den Fachvorträgen beweisen, dass das nachhaltige Interesse an Weiterbildung und Fortschritt vorhanden ist.

Im Rahmen der NÖ Baustudientage konnten sich die Teilnehmer in drei Bereichen weiterbilden:

  • aktuelle Judikatur im Baubereich,
  • die OIB-Richtlinien 2019 und
  • die Digitalisierung im Bauwesen


Ebenso wurde ein vielseitiges Rahmenprogramm geboten:

  • Stadt-Besichtigung St. Pölten
  • Exkursion „Architektur, Wohnbau & Kultur“
  • Diskussion mit Landesrat Martin Eichtinger zum Thema Wohnbau
  • Festakt mit der Überreichung der Urkunden
  • Galadinner

www.bau-noe.at


    Die geehrten Jungbaumeisterinnen und Jungbaumeister:

  • Zoran Ancic, Wien
  • Fabio Babler, Brunn am Gebirge
  • Markus Baumgartner, Wien
  • Johannes Bicker, Ybbs an der Donau
  • Christian Alfred Binder, Hollabrunn
  • Stefan FRANK, Felixdorf
  • Christoph Gangl, Ernstbrunn
  • Lukas Grünberger, Zwingendorf
  • Jan Daniel Höbart, Wien
  • Philipp Werner Holzknecht, Purgstall an der Erlauf
  • Günter Kitzberger, Groß Siegharts
  • Dario Rajkovaca, Langenrohr
  • Maximilian Rottensteiner, Weikersdorf
  • Hermann Albin Schwaiger, Saalfelden
  • Georg Setzer,  Perchtoldsdorf
  • Christoph Alexander Steppan, Wiener Neudorf
  • Katharina Winter, Heiligenkreuz
  • Georg Maximilian Paul Wunsch, Maria Enzersdorf
  • Daniel Zeller, Langenlois
  • Ewald Habersberger, Reidling
  • Josef Georg Kozisnik, Texing
  • Christian Kunitz, Wien
  • Andreas Nowak, Wien
  • Clemens Sporkmann, Michelbach
  • Julian Wieser, Großriedenthal
  • Michael Zöchbauer, Mank


Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
liver Eisenhöld, neuer Obmann ab 1. Februar.

Obmannwechsel im Energiehandel

Fachgruppenobmann Engelbert Aigner geht mit 31. Jänner 2019 in Pension und legt damit auch seine Obmannschaft zurück. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
V.l.: Bezirkshauptmann Philipp Enzinger (Mödling), Landesamtsdirektor Werner Trock, LH Johanna Mikl-Leitner, Heinrich Schmid, LR Martin Eichtinger und Martin Schuster (Bgm. Perchtoldsdorf).

Tanzschulen: Ehrung für Heinrich Schmid

Die NÖ Freizeit- und Sportbetriebe gratulieren Heinrich Schmid herzlichst zur Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich. mehr