th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Niederösterreicherin Julia Grabner gewinnt den internationalen „Junior Sales Champion“

12 Lehrlinge kämpften beim Finale des internationalen „Junior Sales Champion“, dem Wettbewerb der Nachwuchs-Verkaufstalente, in Salzburg um den Sieg. Die Niederösterreicherin Julia Grabner aus Randegg entschied den internationalen Bewerb für sich.

© WKS/Neumayr/Berger Holten beim „Junior Sales Champion“ die Stockerlplätze (von links): die Zweitplatzierte Carolin Muri (Schweiz), Siegerin Julia Grabner (Niederösterreich) und Hannah-Maria Kuttner aus Wien am dritten Platz.

Neben ausgezeichneten Leistungen brachte die 15. Auflage des internationalen Wettbewerbs für Einzelhandelslehrlinge auch einen Besucherrekord. Rund 400 Zuseher waren angereist, um die zwölf Finalisten aus Österreich, Bayern, der Schweiz und Südtirol zu unterstützen, die sich bei den nationalen Vorausscheidungen qualifiziert hatten. Sie mussten in Verkaufsgesprächen mit Testkunden ihr Fachwissen unter Beweis stellen und mit guten Argumenten Produkte „an den Mann bringen“.

Wichtige Kriterien für die Expertenjury waren auch die Warenpräsentation und das Auftreten der Kandidaten sowie der Umgang mit einer überraschend eintreffenden englischsprachigen Kundin. „Es geht um das gesamte Verkaufsgespräch – vom ersten Blickkontakt mit dem Kunden bis zur Verabschiedung “, erklärt Obmann Peter Buchmüller (Bundessparte Handel der WKÖ).

Der Lehrlingswettbewerb ist vor mehr als 20 Jahren in Vorarlberg ins Leben gerufen worden, um die besten Mitarbeiter im heimischen Handel vor den Vorhang zu holen.

Lehrausbildung sichert Fachkräfte für die NÖ Unternehmen

Den Sieg holte sich die Niederösterreicherin Julia Grabner. Sie arbeitet bei Steinecker Moden in Randegg und verkaufte mit viel Fachwissen und Herzblut ein Brautkleid. „Das Niveau war unglaublich hoch. Deshalb habe ich überhaupt nicht damit gerechnet, hier zu gewinnen. Ich freue mich, dass ich das zeigen konnte, was ich auch jeden Tag im Geschäft zeige“, strahlt die Gewinnerin.

Franz Kirnbauer, Obmann der NÖ Sparte Handel, ist stolz auf die junge Niederösterreicherin und sieht die NÖ Lehrlingsausbildung gut aufgestellt: „Für uns Handelsbetriebe hat die Lehre eine sehr hohe Bedeutung. So ist der Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau mit 2.300 Lehrlingen der beliebteste Lehrberuf in Niederösterreich. Unsere duale Ausbildung sorgt für die notwendigen Fachkräfte, die wir in den Betrieben brauchen!“

Platz zwei ging an Carolin Muri aus der Schweiz (Manor AG, Zürich), den dritten Platz belegte die Wienerin Hannah-Maria Kuttner (A1 Telekom Austria).

Alle zwölf Lehrlinge und Lehrabsolventen, die beim Finale mit dabei waren, erhielten Pokale, Urkunden und attraktive Preise.

Siegerin Julia Grabner erhielt einen Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro, der zweite Platz wurde mit einer Suunto Sport-Watch und 100 Euro in bar belohnt und der dritte Platz mit 400 Euro.

Steinecker Moden GmbH/Franz Auer
Geschäftsführer Gottfried Steinecker (Steinecker Moden GmbH) ist stolz auf seine erfolgreiche Mitarbeiterin Julia Grabner.

Junior Sales Champion

Siegerehrung

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Landeslehrlingswettbewerb der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure
  • Transport und Verkehr
Newsportal Güterbeförderungsgewerbe: hzG für Holztransporte erhöht!

Güterbeförderungsgewerbe: hzG für Holztransporte erhöht!

Für einen raschen Abtransport von käferbefallenem Holz wird das höchstzulässige Gesamtgewicht (hzG) für Holztransporte von 44 auf 50 t erhöht. mehr