th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Hinter den Kulissen des Wetterberichts

Übers Wetter reden kann auch spannend sein – das hat Marcus Wadsak bei „industry meets …“   im Museum NÖ in St. Pölten eindeutig bewiesen.

V.l.: Spartengeschäftsführer NÖ Industrie Alexander Schrötter, Markus Wadsack, NÖ Spartenobmann Industrie und Präsident IV NÖ Thomas Salzer und IV NÖ-Geschäftsführerin Michaela Roither.
© Andreas Kraus V.l.: Spartengeschäftsführer NÖ Industrie Alexander Schrötter, Markus Wadsack, NÖ Spartenobmann Industrie und Präsident IV NÖ Thomas Salzer und IV NÖ-Geschäftsführerin Michaela Roither.

Hier geht's zu allen Fotos

Bei dem gemeinsamen Event der WKNÖ-Sparte Industrie und der Industriellenvereinigung (IV) NÖ erklärte der ORF-Meteorologe und „Atmosphären-Physiker“ Marcus Wadsak faktenbasiert, aber auch mit viel Humor, wie Wettervorhersagen entstehen und wie verlässlich sie tatsächlich sind.

Außerdem erläuterte der studierte Meteorloge und Geophysiker, wie dank modernster Technik möglichst genaue 15-Tage-Trends zustande kommen und wie die Prognosedaten für die unterschiedlichsten Kanäle – Fernsehen, Radio, Online und Teletext – laufend aufbereitet werden.

Anschaulich und fundiert zeigte er auch, dass die Anzahl der Hitzetage in jüngster Vergangenheit gestiegen ist und auch künftig zunehmen wird – wobei das kein Grund zur Panik sein dürfe, denn: „Den Klimawandel hat es immer schon gegeben und wir können ihn auch nicht aufhalten. Wichtiger ist die Frage, wie wir den Temperaturanstieg mindern oder uns an ihn anpassen können. Hier können wir alle einen Beitrag leisten – sei es als Privatperson oder als Unternehmen“, so Wadsak.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l. Renate Hocevar und Alfred Decker (Prüfungskommission), Neslihan Cakan, Michelle Fürlinger, Julia Fuchsluger, Tanja Hagler, Verena Baier, Selina Grandits und Obfrau Barbara Kremser (Prüfungskommission).

Lehrabschlussprüfung der Drogistinnen

Zwölf Drogistinnen absolvierten erfolgreich ihre Lehrabschlussprüfung in St. Pölten. mehr

Stammtisch in österreichischem Wirtshaus

22 Millionen für Niederösterreichs Tourismuswirtschaft

Kaum eine Branche ist derzeit von den Auswirkungen der Corona-Krise so stark betroffen wie die Tourismuswirtschaft. Das Maßnahmenpaket schafft Erleichterung. mehr