th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

In Krems kommen die Masken aus dem Automaten

Im Herzen der Kremser Fußgängerzone kann man Mund-Nasen-Schutz Masken verschiedener heimischer Anbieter und Desinfektionsmittel von Kremser Firmen rund um die Uhr beim Automaten kaufen.

Kremser Unternehmer präsentieren Masken
© Stadtmarketing Krems GmbH Vl.: Andreas Helm, Irene Mayer, Thomas Giese, Ulf Elser, Christine Dietl, Helga Hintermeier, Bernhard Hellerschmid, Sabine Dogo Brandner und Horst Berger.
„Wir möchten den Besuch von Geschäften in der Kremser Altstadt möglichst sicher gestalten. Dazu zählen momentan Masken und Desinfektionsmittel. Ab sofort sind diese ganz einfach beim Automaten erhältlich“, freut sich Bürgermeister Reinhard Resch über eine weitere Initiative des Kremser Stadtmarketings. Neben klassischen Masken gibt es auch selbstgenähte Masken von Kremser Designern wie Irenes Dirndl Liab‘, Afro Chic und Trachten Maisetschläger. Ergänzt wird das Angebot mit Desinfektionsmitteln von der Bioparfümerie Seelenbalsam und der Wachauer Privatdestillerie Hellerschmid.
Die Artikel werden rund um die Uhr (zum Selbstkostenpreis) vom Automaten ausgegeben werden – und das Automatencatering „HEOS“ stellt den Automaten für den gesamten Zeitraum kostenlos zur Verfügung. Vizebürgermeister Erwin Krammer: „Wir geben mit dem Masken-Automaten heimischen Betrieben die Möglichkeit, einen kleinen Zusatzumsatz zu erwirtschaften und gleichzeitig ist dieses Zusatzangebot für die Besucher der Kremser Altstadt wirklich attraktiv und österreichweit einzigartig.“ Der Masken- und Desinfektionsmittel-Automat befindet sich in der Passage der ehemaligen Steinecker Filiale in der Oberen Landstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

WK-Bezirksstellenausschussmitglied Christian Pichelbauer, Thomas Kolm und WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas

Schauraumeröffnung Autohaus Kolm

Alois Kolm - Vater des jetzigen Inhabers Thomas Kolm – gründete das Autohaus bereits im Jahr 1957, damals mitten in Zwettl. mehr

In der Destillerie von Bailloni wird aus gespendetem Wein Desinfektionsmittel nach den Richtlinien der WHO hergestellt.

Desinfektionsmittel aus der Schnaps-Destillerie

Gemeinschaftsprojekt: Bailoni aus Krems verarbeitet Wein zu gratis Desinfektionsmittel für öffentliche Einrichtungen – nach den Richtlinien der WHO. mehr