th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Implantate aus dem 3D-Drucker

Arthro Kinetics entwickelt und produziert biologische Implantate für den menschlichen Bewegungs- und Stützapparat. Die unter Reinraumtechnologie hergestellten Implantate werden beispielsweise bei Knorpel- oder Bandscheibenschäden eingesetzt.

© Arthro Kinetics An die 5.000 Implantate von Arthro Kinetics wurden weltweit bereits von Chirurgen eingesetzt.

Bereits im Jahr 2003 wurden die F&E-Aktivitäten des in Saarbrücken gegründeten Unternehmens am Standort in Krems konzentriert.

Die Zusammenarbeit mit anderen hier ansässigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich Tissue-Engineering und Tissue-Processing war eine ideale Basis sowohl zur Optimierung von Synergieeffekten als auch gemeinsamer Forschungsarbeit. An die 5.000 Implantate wurden bisher von Chirurgen weltweit eingesetzt.

Die 3D-Drucktechnologie wird auch die Medizin verändern, ganz gleich, ob es sich um patientenspezifische chirurgische Modelle, maßgeschneiderte Prothetik, personalisierte On-Demand-Medizin oder 3D-Bioprints und -plots von menschlichem Gewebe und Organen handelt.

Das von Arthro Kinetics eingesetzte Hydrogel wird aufgrund seiner Ähnlichkeit mit natürlichen Gewebestrukturen als Zellträger und Gerüst im Tissue-Engineering verwendet. Die regenerativen Potenziale der mittels einer Kombination von 3D-Druck, Bioprinting und Bioplotting mit intelligenten Hydrogelen und Kollagenmatrizen hergestellten Implantate sind der Aufbruch in eine neue Dimension der Medizin.

Die Unterstützung durch die Technologie- und InnovationsPartner der WKNÖ und das durch die NÖ-Wirtschaftsagentur ecoplus in Krems geschaffene Umfeld für Biotec-Unternehmen waren für die Entwicklung des Unternehmens positiv.

Dazu Sylvia Keßel, COO von Arthro Kinetics: „Mit diesem Umfeld konnten wir als kleines Technologieunternehmen weltweite Aufmerksamkeit sowie Kooperations- und Absatzpartner finden."

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen

Hrachowina und Weinzetl produzieren gemeinsam in NÖ

Das Fensterunternehmen Hrachowina produziert ab sofort seine Holzfenster sowie Holz-Alu-Fenster und -türen in Wiener Neustadt. mehr

  • Unternehmen

„Ein Öl“ oder „aÖ“?

Kann man Regionalität in Flaschen abfüllen? Inhaltsstoffe und Aromen, die nur in der Region von Georg Gillis Ölmühle so zueinander finden, machen „aÖ" zu einem besonderen Geschmackserlebnis. mehr

  • Unternehmen

Rubner Holzbau am deutschen Wirtschaftstag 2018

Mit knapp 3.500 Teilnehmern ist der vom Wirtschaftsrat Deutschland organisierte Wirtschaftstag in Berlin eines der hochkarätigsten Foren für die Begegnung und den Austausch von Politik und Wirtschaft. Rubner Holzbau unterstützte diese Veranstaltung heuer bereits zum zweiten Mal. mehr