th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

HTL-Direktoren machen sich fit für 3D Druck

Auf Initiative der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer NÖ fand eine Konferenz der HTL-Direktoren in NÖ bei der FOTEC GmbH in Wiener Neustadt statt.

Gruppenfoto HTL Direktorenkonferenz
© zVg

V.l.: Helmut Loibl (Geschäftsführer FOTEC GmbH), Bernhard Tröstl (Fachgruppengeschäftsführer Metalltechnische Industrie NÖ), Johannes Zederbauer (Prorektor und Geschäftsführer New Design University), Michael Wagner (HTL Baden), Otto Keiblinger (HTL St. Pölten), Gabriele Hager-Wiesböck (HTL für Lebensmitteltechnologie Hollabrunn), Rainer Graf (HTL Ybbs/Donau), Andreas Prinz (HTL Krems), Wolfgang Bodei (HTL Hollabrunn), Ute Hammel (HTL Wiener Neustadt), Wolfgang Hörmann (HTL Karlstein), Alfred Pohl (HTL Mistelbach/Zistersdorf), Harald Hrdlicka (HTL Mödling), Wilhelm König (Landesschulinspektor für technische Schulen NÖ), Harald Rebhandl (HTL Waidhofen/Ybbs) und Wolfgang Kern (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung).


Niederösterreichische Betriebe können bei der FOTEC (Forschungs- und Technologietransfer) GmbH Testproduktionen für 3D Druck von Kunststoffen und auch Metallen durchführen.

„Als Partner der Wirtschaft ist es für die HTL wichtig, sich laufend über den neuesten Stand der Technik zu informieren und diese Erkenntnisse in Lehrpläne einfließen zu lassen. Beim Thema 3D Druck ergeben sich Möglichkeiten, die Verzahnung von Theorie und Praxis weiter voranzutreiben. Davon profitieren die Schülerinnen und Schüler sowie die Unternehmen, die bestens ausgebildetes Personal erhalten“, erklärt Wilhelm König, NÖ Landesschulinspektor für technische Schulen.

FOTEC–Geschäftsführer Helmut Loibl präsentierte den HTL-Direktoren das Leistungsangebot der FOTEC und führte durch das 3D Druck-Labor, mit dem Schwerpunkt auf Metall-3D Druck. Schon während der Besichtigung wurden erste mögliche Kooperationsprojekte besprochen.

Die FOTEC steht in enger Verbindung mit nationalen und internationalen Auftraggebern, Kooperationspartnern, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Förderstellen und stellt somit eine wesentliche Schnittstelle zwischen Lehre, Wissenschaft und Industrie dar. Die Kernkompetenzen liegen in Bauteil- und Produktentwicklung, Fertigungstechnik, Prüf- und Messtechnik, Prototypenbau und Kleinserien, Softwareentwicklung, Aerospace Engineering sowie im Projektmanagement.
www.fotec.at


WKNÖ-Ansprechpartner zum 3D Druck

Sparte Industrie:
T  02742 851 18201
industrie.sparte@wknoe.at
wko.at/noe/industrie

Technologie- & Innovationspartner
T  02742 851 16501
tip@wknoe.at
wko.at/noe/tip


Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
1. Reihe v.l.: Isabella Voytischek (2.), Julian Binder (1.) und Viktoria Guhsl (3.). 2. Reihe v.l.: WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Landesrätin Petra Bohuslav, Messe Tulln-GF Wolfgang Strasser, Vizebgm. Harald Schinnerl und LIM Thomas Kaltenböck.

Floristennachwuchs stellte sein Können unter Beweis

Der Landeslehrlingswettbewerb der NÖ Floristen fand heuer wieder im Zuge der Tullner Messe „Pool und Garden“ statt. mehr

  • Gewerbe und Handwerk

Lehrlings-Oscars „Metallica“ vergeben

Der Tag des High-Tec-Lehrlings – Höhepunkt des Jahres für Lehrlinge im Metallgewerbe, ihre Unternehmen und Ausbildner. mehr

  • Handel
Die Vorbereitungen laufen bereits: Derzeit zeichnen die Bauern die Bäume für den Verkauf aus.

Weihnachten – genügend Bäume, stabile Preise

Die Christbäume haben die extreme Trockenheit im Sommer gut überstanden. mehr