th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

HTL-Kooperation mit der Salzer Papier GmbH

SchülerInnen der HTL St. Pölten statteten der Firma Salzer Papier in St. Pölten einen Besuch ab, mit der sie auch eine erfolgreiche Zusammenarbeit pflegen.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4AHWIT mit ihren Professoren Helena Pirttilahti-Feichtinger, Manfred Skarek, Johann Eder und mit dem Technischen Leiter von Salzer  Papier Franz Zehetner.
© HTL St. Pölten Schülerinnen und Schüler der Klasse 4AHWIT mit ihren Professoren Helena Pirttilahti-Feichtinger, Manfred Skarek, Johann Eder und mit dem Technischen Leiter von Salzer Papier Franz Zehetner.

Umwelt-Themen für Wirtschaftsingenieure

Die Themen Umwelttechnik, Recycling und Abfallwirtschaft gewinnen für produzierende Betriebe immer mehr an Bedeutung. Diese wichtigen Fachgebiete sind auch fest an der HTL St. Pölten bei der Ausbildung zu Wirtschaftsingenieuren (vormals Betriebstechnik) verankert.
Da ein Absolvent der WI-Abteilung künftig nicht nur Verantwortung für den Betrieb, sondern auch für die Umwelt übernehmen wird, ist dies neben den technischen und wirtschaftlichen Fachbereichen ein wesentlicher Teil der Ausbildung.

Verfahrenstechnik lehrt über Papierherstellung

Im Ausbildungsschwerpunkt Verfahrenstechnik wird derzeit die Herstellung von Papier näher beleuchtet, da dies eines der bedeutendsten industriellen Verfahren ist. Beim Papierherstellungsprozess ist übergreifendes Wissen über Technik und über verschiedenste  Technologien gefragt, vom Verständnis der chemischen Zusammensetzung des Rohmaterials bis hin zur hochwertigen Automatisierungs- und Messtechnik.

Papier ist heutzutage ein High-Tech Produkt

Über zwei Jahrtausende lang ist aus einer chinesischen Entdeckung eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit geworden. Vom Papyrus bis hin zum absoluten High-Tech Produkt ist Papier aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Nur wenigen Menschen ist bewusst, dass es etwa 3.000 verschiedene Papiersorten gibt. Daher kommt dieses Material natürlich auch in verschiedensten Formen sowie in unzähligen Produkten in unserem Alltag vor. 

Im Chemielabor entsteht handgeschöpftes Papier

Was man aus Papier, Karton und Pappe alles herstellen kann, wird im Verfahrenstechnik-Labor der HTL deutlich. Im Chemielabor lernen die angehenden Wirtschaftsingenieure den Papierherstellungsprozess kennen und erzeugen handgeschöpftes Papier. Dies wird von der Firma Salzer Papier dankenswerter Weise mit einer Spende des Rohmaterials Zellstoff großzügig unterstützt. 

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Salzer Papier und der HTL St. Pölten ist für beide Partner von Vorteil, da Industriebetriebe die Qualität der HTL-Ausbildung sehr schätzen und HTL-Absolventen daher ständig am Arbeitsmarkt gefragt sind. Dies betrifft nicht nur den Zweig „Technisches Management“, sondern auch den Zweig „Logistik“. 

Diplomarbeit für Firma Salzer Papier erstellt

Diplomanden des gut etablierten Zweiges Logistik erstellten für die Firma Salzer Papier bereits erfolgreich eine Diplomarbeit mit den Themen Materialflussanalyse in der Rohstoff-Zulieferung und in der Produktion sowie dem immer wichtiger werdenden Thema Öko-Bilanz.

Vom Rohstoff zur Papierrolle – GF Thomas Salzer (r.) und Technischer Leiter Franz Zehetner erklärten den Prozess von einer Palette mit Zellstoff (rechts im Bild) bis zu den fertigen Papierrollen (dahinter im Bild).
© HTL St. Pölten Vom Rohstoff zur Papierrolle – GF Thomas Salzer (r.) und Technischer Leiter Franz Zehetner erklärten den Prozess von einer Palette mit Zellstoff (rechts im Bild) bis zu den fertigen Papierrollen (dahinter im Bild).



Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto vor dem Autohaus.

Mitarbeiterehrung bei Autohaus Weitmann

In Ulmerfeld-Hausmening sorgt ein motiviertes Team für Kundenzufriedenheit. mehr

V.l.: Retzer Land-GF Reinhold Griebler, Bürgermeister Obmann Manfred Nigl, WK-Bezirksstellenleiter Julius Gelles, Firmeninhaber Gernot Glaser, WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky und Weinviertel Tourismus-GF Hannes Weitschacher.

Firma Glaser baut Kerzenerlebniswelt

In Unterretzbach entsteht derzeit ein neuer Produktionsstandort mit Kerzen­erlebniswelt der Firma Glaser. mehr