th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Hafen Triest: Starker Zuwachs

2017 der stärkste Hafenstandort Italiens, wächst auch heuer weiter.

© Fotolia

Triest (APA) - 31,1 Millionen Tonnen Waren wurden im ersten Halbjahr umgeschlagen, was einem Plus von 4,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht.

Die Anbindung an die Bahn wurde auch heuer deutlich ausgebaut. 4.816 Züge fuhren zwischen Jänner und Ende Juni 2018 vom Hafen ab, das entspricht einem Plus von 17,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum 2017. "Dieses Resultat bezeugt die internationale Berufung unseres Hafens", betonte der Chef der Hafenbehörde in Triest, Zeno D'Agostino.

Triest rechnet damit, bis Ende 2018 einen Rekordwert von 10.000 Zügen zu erreichen, die vom Hafen abfahren. 2017 waren es noch 8.681. Besonders frequentiert seien die Bahnverbindungen nach Österreich, Deutschland, Luxemburg, Belgien, Ungarn, Slowakei und Tschechien.

Das könnte Sie auch interessieren

  • International
 Jürgen Schreder, Österreichs Wirtschaftsdelegierter in Ungarn.

„EuroSkills natürlich Prestigeveranstaltung“

Jürgen Schreder, Österreichs Wirtschaftsdelegierter in Ungarn, über die Motive der ungarischen Regierung, die „EuroSkills 2018“ auszurichten und Ungarn als Zielland für österreichische Unternehmen. mehr

  • International

Entscheidungen ohne Panik treffen

Angesichts des Wiederauflebens der US-Sanktionen gegen den Iran sollten österreichische Firmen ihre eigene Situation ohne Panik bewerten und individuelle Entscheidungen treffen. mehr