th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gutes Zeugnis für das Gründerservice der Wirtschaftskammer NÖ

Wirtschaftskammer punktet als Servicepartner für die Gründerinnen und Gründer in Niederösterreich.

Gründerservice Highlightbox 7
© (C) WKÖ

Er wird lange gehegt, gut überlegt und dann schließlich in die Tat umgesetzt: Der Wunsch, sich selbstständig zu machen. Gute Begleiter dafür sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 23 Bezirks- und Außenstellen der Wirtschaftskammer Niederösterreich – das bescheinigt eine aktuelle Studie des Marketinstituts im Auftrag des Gründerservice Österreich. Für die repräsentative Studie wurden 445 niederösterreichische Gründerinnen und Gründer zu ihrer aktuellen Stimmungslage befragt.

Mehr als zwei Drittel der jungen NÖ Unternehmen (69 %) geben an, zufrieden oder sehr zufrieden zu sein. Dies liegt meist (37 %) daran, dass die Selbstständigkeit „so läuft, wie ich es mir vorgestellt habe“ – die häufigste Antwort auf die Frage nach dem Grund für die Zufriedenheit. Bei den Störfaktoren hat Corona die negative „Nase vorn“: Für 23 Prozent sind die Covid-Situation sowie die Lockdowns Grund für die Unzufriedenheit.  

Wirtschaftskammer die erste Anlaufstelle

Als erste Anlaufstelle für den Unternehmensstart hält die Wirtschaftskammer ganz klar die unangefochtene Pole-Position: 7 von 10 Unternehmensgründerinnen und -gründern (71 %) sind der Meinung, beim Gründerservice in der WKNÖ-Bezirks- oder -Außenstelle besonders gute Tipps für den Unternehmensstart bekommen zu haben. 9 von 10 (91 %) bezeichnen das Service der Wirtschaftskammer dabei als hilfreich oder sehr hilfreich. Apropos Service: Als „wichtigster Servicepartner“ bezeichnen sechs von 10 Gründerinnen und Gründer (62 %) die Wirtschaftskammer. 

8 von 10 (83 %) Unternehmensgründerinnen und -gründern haben im Rahmen ihrer Unternehmensgründung eine Beratungsleistung der WKNÖ in Anspruch genommen – egal, ob persönlich, telefonisch oder online. Das persönliche Gespräch (sofern es die Corona-Situation ermöglichte) steht dabei genauso wie die telefonische Beratung im Vordergrund. Für 47 Prozent der Befragten ist es besonders wichtig, dass es auch die Möglichkeit für eine Online-Beratung gibt.

WKNÖ-Expertinnen und Experten nehmen sich Zeit

Die durchschnittliche Dauer einer Gründungsberatung liegt bei 35 Minuten. Besonders gelobt werden Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bezirks- und Außenstellen der WKNÖ – sechs von zehn (60 %) würden die Beratung deshalb auch „auf alle Fälle weiterempfehlen“. Häufigster Kontaktgrund der Gründerinnen und Gründer mit der WKNÖ ist übrigens die Gewerbeanmeldung: Acht von zehn (79 %) nennen dies als Grund für die Beratung. Lob gibt es hierbei für die freundliche, verständliche und kompetente Beratung. Gefragt nach den Themen, um die es bei der Gründungsberatung geht, nennen 3 von 10 (29 %) grundsätzliche Fragen zum Gründungsprozess, gefolgt von steuerlichen Fragen und Förderungen. Mehr als ein Viertel (27 %) wünscht sich ein verstärktes Online-Angebot, etwa in Form von Apps. 3 von 10 (31 %) sehen die WKNÖ in Zukunft verstärkt als Drehscheibe zu anderen Serviceeinrichtungen. 7 von 10 Gründerinnen und Gründern (70 %) nennen die WK-Gründungsleitfäden als „hilfreich“ oder „sehr hilfreich“, ebenso die Webseite www.gruenderservice.at mit 71 Prozent.

Insgesamt wurden im Vorjahr seitens der WKNÖ-Bezirks- und Außenstellen 4.617 Gründungsberatungen durchgeführt. Eine elektronische Gewerbeanmeldung erfolgte 5.646 Mal. WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker: „Insgesamt haben unsere Expertinnen und Experten in den Bezirks- und Außenstellen der WKNÖ im Vorjahr über 30.000 Mal Kontakt zu Gründerinnen und Gründern gehabt. Das spricht für unsere hohe Beratungskompetenz, die auch die Studie unterstreicht.“

www.gruenderservice.at/noe

wko.at/noe/bezirksstellen

Das könnte Sie auch interessieren

Hände die etwas reparieren

Reparaturbonus: Jetzt Partnerbetrieb werden

Mit Ende April startet der Reparaturbonus für Elektrogeräte in Österreich. Ab sofort können Sie Ihren Betrieb eintragen und so neue Kunden gewinnen. mehr

Architekt Thomas Jedinger, LT-Abg. Richard Hogl, Bürgermeister und WKNÖ-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky, Landesrat Jochen Danninger, Firmenchef Hermann Redl, Martin Pfitzner (Baufirma Goldbeck Rhomberg), WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (v.l.)

Danninger/Ecker beim Spatenstich für neue Redl-Zentrale: „Paradebeispiel für Unternehmergeist made in Niederösterreich“

Technologischer Vorreiter mit internationaler Erfolgsstory – Neuer Schauraum als Herzstück der künftigen Firmenzentrale  mehr

Schüler der Landesberufsschule

Eine Lernplattform aus NÖ macht Schule

LeTTo (Learning Evaluating Teaching Testing Online) digitalisiert dasLernen: Vom Kindergarten bis zur Uni profitieren bereits 20.000Schüler und zahlreiche Pädagogen von der Software eines jungenStartups aus St. Pölten. Von Lehrern entwickelt, will LeTTo nicht nurdas österreichische Bildungssystem revolutionieren, sondern hatden gesamten deutschsprachigen Raum im Blick. mehr