th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gründung findet Hahn: Eisenstraße-Gründerinitiative für NÖ-Landeswerbepreis nominiert

Aus „Gründung findet Stadt“ wird „Gründung findet Hahn"

Gruppenfoto
© www.eisenstrasse.info

Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger freut sich gemeinsam mit dem Team rund um das LEADER-Projekt „Gründung findet Stadt“ über die Nominierung für den „Goldenen Hahn“ 

Stefanie Palmetzhofer, Matthias Wagner, Pia Grabner und Thomas Wagner von FALKEmedia (oben, v.l.), Eisenstraße-Projektleiterin Bettina Rehwald, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Eisenstraße-Themenfeldsprecher und riz up-Gründerberater Gregor Haslinger sowie Fotograf Theo Kust (vorne, v.l.).


Die Eisenstraße-Gründerinitiative wurde in der Kategorie Kampagne für den niederösterreichischen Landespreis für beispielhafte Werbung, den „Goldenen Hahn“ der WKNÖ-Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation, nominiert. Die Kommunikationsagentur „FALKEmedia“ aus Waidhofen an der Ybbs hat das Marketingkonzept konzipiert und für die professionelle Umsetzung und Begleitung gesorgt. 

„Die Nominierung ehrt uns, es ist eine tolle Anerkennung“ so die beiden FALKEmedia-Geschäftsführer Thomas und Matthias Wagner. Mittels einer eigenen Kampagnenwebsite, Social Media, Folder, Großflächenplakate, Inseraten in regionalen Printmedien, Veranstaltungen und den „Spaziergängen für GründerInnen“ soll die Zielgruppe auf unterschiedlichsten Kanälen angesprochen werden. Ein weiteres wichtiges Werbemedium sind die Plakate direkt in den Schaufenstern leerstehender Geschäftslokale. „Die Bildsprache der Kampagne wurde gemeinsam mit dem Fotografen Theo Kust geplant und perfekt von ihm umgesetzt“ so Matthias Wagner.

Der Erfolg der Kampagne macht sich auch bei der Anzahl unterstützter Gründer bemerkbar: Insgesamt wurden im Rahmen des von der Europäischen Union und dem Land Niederösterreich kofinanzierten Projekts bereits 13 Tickets in den vier Partnergemeinden Purgstall, Scheibbs, Waidhofen an der Ybbs und Wieselburg vergeben. Weitere 7 Tickets warten auf motivierte Gründer, die sich im Ortskern einer der Standortgemeinden verwirklichen möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: RIZ Berater Joachim Fertl, Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht, Renate Rode, Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller und Direktorin Marina Röhrenbacher.

Businessplan-Wettbewerb in der VBS HAK Mödling

Martin Fürndraht und Andrea Lautermüller waren Teil der Jury. mehr

WK-Bezirksstellenausschussmitglied Christian Pichelbauer, Thomas Kolm und WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas

Schauraumeröffnung Autohaus Kolm

Alois Kolm - Vater des jetzigen Inhabers Thomas Kolm – gründete das Autohaus bereits im Jahr 1957, damals mitten in Zwettl. mehr