th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Von Droß in die USA

„go-international“ macht‘s möglich: Firmengründer Gerhard Brandner hat viele Auszeichnungen erworbenen, darunter ein US-Patent für den neuen Zielmarkt.

Gruppenfoto
© Daniel Mair V.l.: WKÖ-Generalsekretärin-Stv. Mariana Kühnel, Unternehmer Gerhard Brandner und WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer.

Gerhard Brandner informierte beim Besuch der stellvertretenden WKÖ-Generalsekretärin Mariana Kühnel und WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer über sein von ihm selbst entwickeltes Produktportfolio aus dem Bereich Reinigungstechnik. Das niederösterreichische Unternehmen Brandner Hygiene GmbH in Droß nahe Krems hat mit seinen innovativen Hygieneprodukten speziell für lebensmittelverarbeitende Betriebe die zwei Jahre der Corona-Pandemie sowohl im Inland als auch im benachbarten Ausland gut überstanden. 

Zugleich nützte der Firmengründer die vergangenen Jahre, um seine Produkte mit Patenten abzusichern. Gut durchdacht hat er nun die USA als neuen Zielmarkt im Visier. Bei diesem Projekt reichte Gerhard Brandner bei der Internationalisierungsförderung „go-international“ ein, um mit dem Internationalisierungsscheck Markteintrittskosten gefördert zu bekommen. Der tatkräftige Firmenchef ist mittlerweile gut in den USA vernetzt und scheut sich nicht, das Service der AußenwirtschaftsCenter der WKO in den Vereinigten Staaten in Anspruch zu nehmen.
www.brandner-hygiene.at
www.go-international.at 

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Exportbilanz 2021: bestes NÖ-Exportjahr seit 10 Jahren

„Mit Warenexporten von 24,7 Milliarden Euro und einem Plus von sensationellen 18,5 Prozent ist 2021 sowohl in absoluten Zahlen als auch bei den Zuwachsraten das erfolgreichste Jahr für die niederösterreichische Exportwirtschaft in der vergangenen Dekade“, sind sich Wirtschaftslandesrat Danninger, WKNÖ-Präsident Ecker und IV-NÖ Präsident Salzer einig. mehr

Preisverleihung

Exportpreise 2022 verliehen

Gold und Silber für zwei NÖ Unternehmen - APV Technische Produkte (Geras) und Salvagnini Maschinenbau (Ennsdorf). mehr

Gruppenfoto vor der WKNÖ

Nigeria - Afrikas größte Volkswirtschaft

Der große Heimmarkt und die schwache Währung machen Nigeria als Wirtschaftsstandort attraktiv. mehr