th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gendersensibles Design an der New Design University

Studierende der New Design University präsentieren noch bis 28. März in St. Pölten ihre Projekte zum Thema Geschlechterdiversität.

Den Körperteilen nachempfundene Werkzeuge – eine ironische Anspielung auf die Pin-Up-Kalender, die oft in Werkstätten hängen: Das Projekt „Nudes for Tools“ von Lisa Berger.
© Nikolaus Korab Den Körperteilen nachempfundene Werkzeuge – eine ironische Anspielung auf die Pin-Up-Kalender, die oft in Werkstätten hängen: Das Projekt „Nudes for Tools“ von Lisa Berger.
Die New Design University (NDU) zeigt im Temp.Space (temporärer Ausstellungsort in der Wiener Straße 8, St. Pölten) bis 28. März (Do-Fr 11 bis 17 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr) die Ausstellung „Gendersensibel! Design für Räume, Produkte und Debatten“. Ein Herrenverlobungsring, ein Puppenhaus von Morgen oder ein „genderless“ Spielzeug: In den Produktprototypen, die im 4. Studiensemester des Bachelorstudiums „Design, Handwerk & materielle Kultur“  entstanden sind, wurden aktiv die Debatten rund um die Geschlechterrollen einbezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

.

"Investieren, um den Wirtschaftsmotor auf Touren zu bringen"

Wirtschaftsprofessor Gerald Steiner von der Donau-Uni Krems skizziert im Interview, in welche Bereiche Gelder fließen müssen, um den Weg aus der Krise zu schaffen. mehr

E-Bikes

Firmenrad statt Firmenauto: Eine Option für Sie?

Seit Anfang des Jahres sind auch E-Bikes vorsteuerabzugsfähig. Wir haben bei Florian Woracek vom St. Pöltner Fahrradfachhändler Red Plates über die Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter nachgefragt. mehr