th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gemeinsames Fachgeschäft von Geier und Hofmann

Geier. Die Bäckerei und die Fleischerei Hofmann eröffneten an der Bahnstraße 1a in Stockerau ein gemeinsames Bäckerei- und Fleischhauerei-Fachgeschäft.

V.l.: WK-Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser, Gerald Geier, Erika Geier, Andrea und Franz Hofmann sowie WK-Ausschussmitglied Franz Riefenthaler.
© Karin Höck V.l.: WK-Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser, Gerald Geier, Erika Geier, Andrea und Franz Hofmann sowie WK-Ausschussmitglied Franz Riefenthaler.

War die Fleischerei Hofmann an diesem Standort schon länger vertreten, so wird das Sortiment an Fleisch- und Wurstwaren nun durch diese praktische Shop-in-Shop-Lösung mit Brot und Gebäck aus Bäckermeister Gerald Geiers Backstube perfekt ergänzt.

Ein echter Mehrwert für alle in der Lenaustadt, die damit ein breitgefächertes Angebot an regionalen Köstlichkeiten künftig mit nur einem Halt einkaufen können. Zum Frühstück erwartet die Kunden ein umfangreiches  Angebot an frisch zubereiteten Ei-Gerichten und überbackenen warmen Snacks, nachmittags kann bei Kaffeespezialitäten aus eigener Geier-Röstung von Julius Meinl und Mehlspeise eine Pause einlegt werden. Der Schanigarten lockt bei warmen Temperaturen und auch für ausreichend Parkplätze wurde bereits gesorgt.

Besonders punkten wird Geier. Die Bäckerei in Stockerau mit ihrem großen Bio-Sortiment. Erst kürzlich ging die Marchfelder Bäckerei mit dem Weinviertler Landbrot im Vier-Kilo-Laib als Sieger beim großen Brotbackwettbewerb „Kruste und Krume“ hervor und wurde dafür mit der Goldenen Ähre ausgezeichnet. „Unsere Brote sind Einzelstücke und von Hand geformt. Wir setzen Maschinen nur dort ein, wo es die Hand nicht besser kann“, so Gerald Geier. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Melk
Die beiden Personen bei der Urkundenüberreichung.

30-jähriges Trainerjubiläum mit Urkunde geehrt

August Teufel: Pädagoge, Trainer, Didaktiker und Managementberater mehr

  • Mödling
V.l.: Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht, Karin Dellisch-Ringhofer, WK-Präsidiumsmitglied Erich Moser, Vizebürgermeister Ferdinand Rubel und Gemeinderat Klaus Percig.

Klarstellungen bei der Kommunalsteuerprüfung

Die Bezirksstelle Mödling klärte mit der Stadtgemeinde Mödling die Vorgangsweise für die Kommunalsteuernachschau. mehr