th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Frühstücks-Talk mit NÖ Ein-Personen-Unternehmen

Die speziellen Angebote der Wirtschaftskammer NÖ für Ein-Personen-Unternehmen (EPU) präsentierte EPU-Sprecherin Birgit Streibel bei einem Online-Frühstück mit niederösterreichischen EPU.

Portrait Birgit Streibel
© Jörg Uckermann Birgit Streibel setzt sich als Vorsitzende des Ausschusses für Ein-Personen-Unternehmen in der WKNÖ für die EPU ein.

„Ich dachte lange, ich bin als Ein-Mann-Betrieb auf mich alleine gestellt“, berichtet Georg Ertl von seinen Anfängen als Unternehmer. Ertl bietet in Waidhofen/Thaya mit seinem Unternehmen Turquoise Digital e.U. Webdesign und Weblösungen an. Er schätzt an der Wirtschaftskammer, dass sie „sehr, sehr schnell“ reagiert. 

„Brauche Infos sofort und auf den Punkt“

Ertl: „Ich habe einfach nicht die Zeit für lange juristische Abhandlungen, ich brauche die Infos sofort und auf den Punkt.“ Für EPU-Sprecherin Birgit Streibel ist dies ein ganz wichtiger Punkt: „Mir ist es sehr wichtig, dass sich die Ein-Personen-Unternehmen mit allen Fragen, die in ihrem Unternehmensalltag auftauchen, an uns wenden. Sowohl in der regionalen Bezirksstelle wie auch in der jeweiligen Fachorganisation helfen unsere Experten sehr gerne weiter oder finden den richtigen Ansprechpartner für das jeweilige Problem.“ In dieselbe Kerbe schlägt auch der Innungsmeister niederösterreichischen Mode- und Bekleidungstechniker, Andreas Anibas: „Viele Probleme sind mit einem Telefonat innerhalb von Minuten lösbar. Bitte scheuen Sie sich nicht, die Vertreter Ihrer Branche anzurufen. Dafür sind wir da!“

Ein großes Anliegen ist Birgit Streibel auch die Aus- und Weiterbildung von Ein-Personen-Unternehmen: „Wir haben in unserem WIFI spezielle Kursangebote, die sich an Ein-Personen-Unternehmen richten. Das geht von Webinaren über Impulsworkshops bis hin zu vertiefenden, längeren Ausbildungen.“

Positive Erfahrungen mit der Wirtschaftskammer hat auch Erich Hohl aus Allentsteig gemacht. Mit seinem Unternehmen EH Kickoff  organisiert er im Sommer Trainingscamps und Testspiele für Fußballprofis. Hohl: „Ich werde von der Bezirksstelle Zwettl sehr gut serviciert. Die Funktionäre und Mitarbeiter sind sehr nett und zuvorkommend.“ Es sei, so Hohl, in Zeiten wie diesen nicht selbstverständlich, dass sich Menschen ehrenamtlich in ihrer Freizeit für andere engagieren. 

Eine Lanze für das Ehrenamt bricht auch Birgit Streibel: „Das Ehrenamt ist nicht umsonst. Durch die Praxiserfahrung unserer Funktionärinnen und Funktionäre in ihren eigenen Betrieben können wir sehr schnell auf die Anforderungen unserer Mitglieder reagieren. 

Ausschuss für Ein-Personen-Unternehmen

Dies geschieht auch im neu eingerichteten Ausschuss für Ein-Personen-Unternehmen der WKNÖ, dessen Vorsitzende Birgit Streibel ist. Er besteht aus 16 Funktionärinnen und Funktionären quer durch jene Branchen, in denen besonders viele Ein-Personen-Unternehmen zu finden sind. 

Alle Informationen, die für Ein-Personen-Unternehmen relevant sind, finden Sie jederzeit auf wko.at/noe/epu

Das könnte Sie auch interessieren

Rudolf Bsteh, NÖ Fachgruppenobmann der Speditions- und Logistikbranche

Massive Verwerfungen globaler Lieferketten

Durch die anhaltende Corona-Pandemie sind die globalen Lieferketten massiv angeschlagen. Die Sperre des wichtigsten Umschlaghafens Ningbo in China, verschärft den nachfrageseitigen Durst nach fehlenden Bauteilen und Enderzeugnissen in Europa zusätzlich. mehr

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger (2.v.r.), WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (r.) und Ewald Dangl, Leiter der Stabsstelle Lehrausbildung bei Test-Fuchs (l.), wünschen Jakob (3.v.l.) und Gregor Litschauer für die EuroSkills2021

Niederösterreich startet voller Zuversicht in die EuroSkills2021!

13 Teilnehmer aus NÖ von Politik und Wirtschaft nach Graz verabschiedet: „Unsere jungen Fachkräfte werden einmal mehr hervorragende Leistungen zeigen“, sind sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Landesrat Martin Eichtinger sicher.  mehr

Windkraft- und Photovoltaikanlage.

Ökologie als wirtschaftliche Chance

Niederösterreichs Wirtschaft ist ohne nachhaltige Technologien nicht denkbar. Die Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) unterstützt die Betriebe auch auf diesem Feld. mehr