th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

FiRi-Zertifikatsverleihung

Insgesamt 55 Kandidaten haben ihr Finanz- und Risikomanagement Zertifikat erworben.

© v.l. Spartengeschäftsführer Rudol Klopsch, Jeniffer Hosp, Spartenobmann Stv. Erich Fuker und Dir-Stv. Rudolf Lechner (BHAK Wr. Neustadt)

Im Rahmen des dreijährigen Ausbildungsschwerpunktes „Finanz- und Risikomanagement /kurz FiRi“ haben insgesamt 55 Kandidatinnen und Kandidaten ihr FiRi Zertifikat erworben.

Auf Initiative der NÖ Sparte Bank und Versicherung wird an 4 NÖ Handelsakademien seit 2010 bzw. 2011 der Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement angeboten.

Dieser banken- und versicherungsspezifische Schwerpunkt wird in Kooperation mit der WKNÖ-Sparte Bank und Versicherung sowie den örtlichen Banken und Versicherungen angeboten (insgesamt 22 Kooperationspartner).
Praxisnähe ist Spartenobmann Johann Vieghofer besonders wichtig:

„Die theoretische Ausbildung wird mit Expertenwissen aus der Praxis vertieft. Das erfolgt durch Vorträge der Banken und Versicherungen in den Schu­len und durch Workshops in den Unternehmen, um den Schülern Einblick in Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe zu verschaffen.“

Unterrichtsmittel direkt aus dem Bankensektor

Die Sparte unterstützt das Projekt gleich mehrfach: mit Unterrichtsmappen, erstellt von den einzelnen Sektoren des Banken- und Versicherungsbereiches, mit Vorträgen und Workshops in den Schulen und Unternehmen sowie mit der Begleitung der Schüler bei ihren Projektarbeiten bis zum Fachgespräch vor einer Prüfungskommission für das bschließende Fachgespräch, der „mündlichen FiRi-Matura“.

Im Vergleich zu vielen anderen am Markt befindlichen Seminarschwerpunkten oder Ergänzungen zum Schulunterricht stellt die Bank und Versicherungswirtschaft als Partner der Schule, der Vortragenden und natürlich der Schülerinnen und Schüler ihr Praxis-Wissen zur Verfügung – und das kostenlos und über Jahre hinweg. Derzeit besuchen in
Niederösterreich etwa 250 Schüler den dreijährigen Lehrgang.

 

Verleihung Wr.Neustadt 01.06.2017

Verleihung Zwettl 06.06.2017

Verleihung St.Pölten 08.06.2017

Verleihung Stockerau 14.06.17

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
5.000 Kinder haben die kindgerechten Geschichten mit Pinselohrschwein Siena bereits gelesen.

Pinselohrschwein hilft Kindern, die Kultur entdecken

Ein Lesevergnügen für Kinder, Lehrer und die Politik: Pinselohrschwein Siena führte seine Autoren Markus Niederschick und Michael Schefts in die NÖ Landesbibliothek. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Von links: Landesinnungsmeister-Stellvertreter Johann Ostermann, Dominik Bauer, Michael Senft, Christoph Robert Heindl, Matthias Ritt, Jürgen Marksteiner, Landesinnungsmeister Helmut Mitsch und Landesinnungsmeister-Stellvertreter Stefan Zamecnik.

Alle(s) auf einen Streich

Die Landeslehrlingswettbewerbe der Tischler und Holzgestalter gingen heuer erstmals an einem Tag über die Bühne: Vier Lehrjahre (das vierte mit zwei Ausbildungsschwerpunkten) verlangten den Organi­satoren einiges ab – gut gegangen ist es aber trotzdem. mehr

  • Industrie

Das macht AGRANA aus Erdäpfeln und Weizen

Am 14. Juni lässt sich AGRANA mit der Gmünder Kartoffelstärkefabrik und der Bioraffinerie Pischelsdorf hinter die Kulissen blicken. Anlass sind die von der WKNÖ Sparte Industrie und Industriellenvereinigung NÖ veranstalteten NÖ Industrietage.  mehr