th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die besten Wirtinnen und Wirte Niederösterreichs

Prädikat Top-Wirt 2019 für Wirtshauskutlur-Wirtshäuser

Gruppenfoto.
© seidlsoukup.at

V.l.: Spartengeschäftsführer Walter Schmalwieser, Obmann Harald Pollak (Niederösterreichische Wirtshauskultur), Tourismuslandesrätin Petra
Bohuslav, Stefan Hofer, Anna Bachler, Maria Bachler, Johann Bachler, Magdalena und Christian Donhauser, Maria und Karl Donhauser, Petra Zlabinger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Werner Zlabinger, Geschäftsführer Christoph Madl (Niederösterreich-Werbung) und Sparten-obmann Mario Pulker.


Um die Kulinarik der Wirtinnen und Wirte zu würdigen, wurde 1998 erstmals die Veranstaltung„Ein Fest für die Wirte“ initiiert, die nach einem Vierteljahrhundert nichts von ihrer Bedeutung verloren hat.Ganz im Gegenteil: „Jede Tradition beruht auf Innovation. Diese einzigartige Veranstaltung der NÖ Wirtshauskultur hat sich zu einer liebgewonnenen Tradition entwickelt, bei der unsere Wirtinnen und Wirte für ihre Leistungen zu Recht gewürdigt werden“, sagt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Viele der Wirtshauskultur-Wirtshäuser haben sich im Vorfeld der Veranstaltung einer anonymen Testung unterzogen, und 64 Wirtinnen und Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur haben heuer das wertvolle Prädikat „Top-Wirt 2019“erhalten.

„Wer bei so viel Qualität die Allerbesten finden möchte, muss sein Handwerk verstehen. Daher war unsere Jury wieder erstklassig besetzt. Über mehrere Wochen und Monate hinweg wurden die Wirtshäuser sorgfältig und unbemerkt getestet“, betont Geschäftsführer Christoph Madl (Niederösterreich-Werbung).
Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav und Spartenobmann Mario Pulker sind sich einig: „Die diesjährigen Nominierten hätten es sich alle verdient.

Niederösterreich positioniert sich zu Recht als Land für Genießer und mit einer derartigen Dichte an großartigen Wirtshauskultur-Wirtshäusern fiel die Entscheidung keinesfalls leicht. Unsere Wirtsleute stehen für Qualität und Regionalität, und das ist es, was die Niederösterreichische Wirtshauskultur so einzigartig macht.“

Vor rund 500 Gästen aus dem Kulinarik-, Wirtschafts- und Medienbereich führte Moderator Claudio Schütz im Auditorium Grafenegg durch den Galaabend.
„Nebenan“, in der ehemaligen Reitschule von Grafenegg, stellten die drei Sieger und die Nominierten aus dem Vorjahr gleich an mehreren Kochstationen ihr Können unter Beweis.

Unterstützend zur Seite standen die Spitzenköchinnen und -köche in spe, die Gold-Zauberlehrlinge. Die Veranstaltung repräsentierte laut Obmann Harald Pollak (NÖ Wirtshauskultur) das typisch Niederösterreichische: „Gastlichkeit, kulinarische Erkundungen und ein gepflegter Erfahrungsaustausch – diese stimmige Triade stand im Mittelpunkt der Veranstaltung.“


Großer Dank gebührt den Kooperationspartnern:

Kastner Gruppe, Römerquelle, Lenz Moser, Julius Meinl, Mautner Markhof, Zwettler Bier, Schremser Bier, Almdudler, Morandell, Haubis, Höllerschmid, Unfried Obst & Gemüse, Kotányi, Niederösterreichische Versicherung, Lorenz Leiben, Hogast, Rist, Redl Gastrosysteme, Käsemacher und der Wirtschaftskammer Niederösterreich, die seit Jahren als starker Kooperationspartner auftreten.


Die Ausgezeichneten:


Top-Wirt-Sieger 2019:

Familie Donhauser (Wirtshaus Grüner Baum, Kirchberg am Wechsel) – aus der Jurybegründung: Die Gaststube präsentiert sich so, wie man es sich von einem traditionsbewussten Landgasthaus erwartet – mit dunklem Holz, stimmiger Dekoration, Wärme und Gemütlichkeit. Regionale Wildspeisen und Gerichte vom Schwein werden hier in jeder erdenklichen Art und Weise zubereitet und serviert. Die Produkte aus der eigenen Landwirtschaft fließen stetig in die saisonal abwechslungsreiche Speisekarte mit ein.


Top-Wirt-Einsteiger 2019:

Familie Zlabinger (Gasthaus Kaminstube, Schwarzenau) – aus der Jurybegründung: Überzeugt wird mit traditionellen Gerichten, wie den Waldviertler Knödeln oder Mohnnudeln. Dazu werden das passende Bier oder edle Weinsorten serviert. Seit 1990 ist das Wirtshaus Treffpunkt für den Ort, für die ganze Region.


Top-Wirt-Aufsteiger 2019:

Familie Bachler (Bachlerhof, Kematen/Ybbs) – aus der Jurybegründung: Der Landgasthof Bachlerhof zählt zu den Gründungsmitgliedern der NÖ Wirtshauskultur. Seit 1994 steht das Wirtshaus für Beständigkeit. Der Landgasthof bietet mit einer eigenen Schweinezucht sowie bewirtschafteten Erdbeerfeldern eine feine Kombination an Eigenprodukten. Ein authentisches Wirtshaus, das den Pfad der Bodenständigkeit nicht verlassen hat. Trotzdem ist der Blick nach vorne gerichtet: Bei laufendem Betrieb wird das Wirtshaus aktuell erweitert. Der Kochlinie bleibt man aber treu.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
V.l. Jacqueline Fragner, Philipp Fürst, Selina Flotz, Melisa Filekovic, Patrizia Kovarik, Brigitte Schaupp-Mayer, Desiree Wachuda, Clemens Jeitler, Sabrina Helperstorfer und Melanie Flötzer

Exkursion der Papier- und Spielwarenhandelslehrlinge

Die Lehrlinge besuchten das Format Werk und die Firma Trodat. mehr

  • Information und Consulting
Johannes Wild, Obmann-Stellvertreter der Immobilien- und Vermögenstreuhänder in der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ)

30 Jahre „Immobilienpreisspiegel“

Transaktionsvolumen steigt: Wohnhaus und Wald wurde österreichweit mehr gekauft, Bauland, Landwirtschaft und Wohnung weniger. mehr