th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ferienwoche mit Mehrwert

Ob Gärtnerei, Orthopädietechnik, Medienproduktion oder Lebensmittelherstellung: Bei der 4. Kinder Business Week konnten Kids von 7 bis 14 Jahren eine Woche lang in unzählige spannende Berufsfelder schnuppern und selbst Hand anlegen.

© NLK/Pfeiffer Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (r.) und Familienlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister mit der großen Kinder Business Week Torte.

Die Kinder Business Week fand heuer bereits zum vierten Mal in Niederösterreich statt und ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftskammer Niederösterreich und der NÖ Familienland GmbH.

84 Workshops und Ideenwerkstätten

Das Besondere an der Kinder Business Week: 70 niederösterreichische Firmengründer bieten im WIFI in St. Pölten insgesamt 84 Workshops und Ideenwerkstätten an, in denen sie den Kindern und Jugendlichen aus ihrem Unternehmerleben erzählen und sie mitarbeiten lassen: Da werden Blumen gepflanzt, Häuser mit Miniziegeln gebaut oder eine Geldbörse genäht.

Jedes Kind konnte kostenlos bis zu zehn Workshops besuchen, wurde zwischen den Workshops pädagogisch betreut und mittags mit warmer Verpflegung versorgt.  Tagsüber standen Snacks und Getränke zur Auswahl.

In den Dienst der guten Sache gestellt

Beim Abschlussfest der Kinder Business Week dankte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl allen Unternehmerinnen und Unternehmern, die sich unentgeltlich in den Dienst der guten Sache gestellt haben: „Einige Unternehmerinnen und Unternehmer haben bis zu drei Workshops abgehalten – und das unentgeltlich und in ihrer Freizeit. Kindern möglichst früh die Möglichkeit zu geben, ihre Talente und Interessen zu entdecken und zu erkennen, wie vielfältig die Angebote und Möglichkeiten am Arbeitsmarkt sind, kann nicht hoch genug geschätzt werden.“ Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister betonte den Wert für Familien während der langen Sommerferien: „Das Besondere an der Kinder Business Week ist der Mehrwert für die Kinder und dass sie hier Eindrücke mit nach Hause nehmen, die sie nirgendwo sonst in dieser Form bekommen. Eine gelungene Ferienbetreuung muss den Kindern große Freude machen, damit auch den Eltern in deren Organisation der Sommerbetreuung geholfen ist.“


Teilnehmende Unternehmen und Institutionen bei der vierten Kinder Business Week

  • Airmoving
  • Anita Hofmann/Musical
  • Archäo-NOW
  • Ardex
  • Autarkie Coach
  • Bäckerei Hager
  • BIZ WiFi WKÖ
  • Business & Quartier
  • Chemische Industrie
  • Creative Painting and more!
  • europe direct
  • EVN
  • Festspielhaus
  • FH St. St. Pölten
  • Flughafen
  • Foto Macher
  • Friseur Kordula
  • Garten Tulln
  • Gartenbau Nentwich
  • Geberit
  • Gutschermühle
  • Hayek Institut
  • Huki
  • Jana Fally Schneiderkunst
  • Kinderpolizei
  • Koller*Idee
  • Kotanyi
  • Kuchlerhaus
  • Landesinnung Bau NÖ
  • Landesinnung Maler
  • Landesinnung Spengler
  • Landwirtschaftskammer NÖ
  • Liebe Punkt
  • Markas GMBH
  • Mazda Mayer
  • Museum NÖ
  • Neuman Aluminium
  • NÖ Kreativakademie
  • NÖ Pressehaus und NÖN
  • ÖAMTC
  • ORF
  • Orthopädieschuhtechnik Wedl
  • Pestas
  • Pro Lingua
  • pro:holz
  • secondpassion
  • Skopal Heilmasseurin
  • Sonnentor
  • STANZLmedia
  • STYX Naturcosmetic
  • Svoboda Unternehmensberatung
  • Talentify
  • Test-Fuchs
  • The Cool Tool
  • Theater für alle
  • Verein Spiel- und Lernraum und „einfach leben
  • Was ihr Wollt! Das Näh- und Strickcafé
  • wild.wuchs.natur
  • Zeit Raum Klang

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
V.l.: Psychologe Herwig Lenz, Gerti Wallner (IV-NÖ), Bernhard Tröstl (WKNÖ), ecoplus Prokuristin Petra Patzelt und Wolfgang Schwabl (A1 Telekom Austria AG)

Professionell vor Cybercrime schützen

Bei der siebenten Wirtschaft 4.0 Regionalveranstaltung in Wiener Neustadt erfuhren rund 50 UnternehmerInnen, wie sie sich am besten vor Cybercrime schützen. mehr

  • Niederösterreich
Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Zwazl zur Aufwertung des „Meisters“ auf „Bachelor“- Niveau: „Bringt den Wert des Meisters zum Ausdruck“

Die Aufwertung der Meisterprüfung auf Bachelor-Niveau ist für WKNÖPräsidentin Sonja Zwazl der richtige Schritt. mehr