th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gelungenes Eröffnungsfest des Kultur- und Veranstaltungssaales in Röschitz

Gastronomie und Vinothekbetrieb als zusätzliche Kommunikationsplatzform der Marktgemeinde

Die genannten Personen stehen vor dem eröffneten Gebäude und halten einen riesige Schlüssel in der Hand.
© Jörg E. Schmid V.l.: Vizebürgermeister Alfred Quirtner, Abg.z.NR Johannes Schmuckenschlager, David Diekmann, Natalie Sumerauer, Landesrat Ludwig Schleritzko, Christian Krottendorfer, Johannes Zieser und LAbg. Jürgen Maier.

Nach einjähriger Bautätigkeit wurde nun der Kultur- und Veranstaltungssaal in Röschnitz mit angeschlossener Gastronomie und Vinothek unter Beisein von zahlreichen Besuchern und Ehrengästen feierlich eröffnet.

Das Ziel der Gemeinde, einen geeigneten Betreiber zu finden, wurde mit Natalie Sumerauer und David Diekmann mehr als erfüllt. Das junge Unternehmerpaar hat sich bereits seit Baubeginn engagiert in das Projekt eingebracht. Sie bieten nun mit der ständigen Gastronomie und dem Vinotheksbetrieb eine zusätzliche Kommunikationsplattform für die Bürgerinnen und Bürger und schließen auch die langjährige gastronomische Lücke für die Gäste der Marktgemeinde. Es werden zukünftig auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen über den Verein Fokuss Röschitz organisiert und abgehalten. 

Der neue Kultur- und Veranstaltungssaal ist ein klassischer Pavillon und steht nach allen Richtungen offen mitten in der Landschaft. Das Gebäude ist Zentrum, die Weinviertler Landschaft um Röschitz und Röschitz selbst sind Kulisse. Alle Funktionsbereiche einschließlich dem eingeschlossenen Innenhof sind untereinander flexibel und variabel zuschalt- und öffenbar. Bei Schönwetter wird der Veranstaltungssaal zu einer sich nach allen Seiten hin öffnenden Dachskulptur. Die rundum angeordneten Terrassen bieten Aufenthaltsbereiche in jeder Himmelsrichtung, jene im Süden wird durch eine etwas breitere Ausführung mit Blick nach Röschitz ergänzt. 

Der Saal selbst bietet Platz für 200 Personen, ist im Verhältnis 40/60 teilbar und vom Foyer/Gastraum getrennt begehbar. Im Raumverband mit dem Restaurant und dem Foyer befindet sich die Vinothek, in der sich 42 Winzer aus der Region mit insgesamt 280 verschiedenen Weinen präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Klosterneuburg
Geschäftsführerin und WK-Vertretung vor einem Zuklin-Bus.
  • Krems
V.l.: KWB-Obmann Fritz Spindelberger, Junge Wirtschaft-Bezirksvorsitzender Stefan Seif, Unternehmer Martin Simlinger, Bildungsdirektor Johann Heuras und PTS-Krems-Direktor Martin Müllner.

12. Lehrstellenbörse plus – 60 freie Lehrstellen in über 20 Berufen

Der Kremser Wirtschaftsbeirat (KWB) veranstaltete in enger Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Schule (PTS) Krems, dem Arbeitsmarktservice (AMS) Krems und der Wirtschaftskammer (WK) Bezirksstelle Krems die 12. Lehrstellenbörse plus im Schulzentrum Krems. mehr