th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erhöhte Waldbrandgefahr - NÖ Versicherungswirtschaft warnt

Viel Sonnenschein, aber fast kein Niederschlag. Meteorologen prognostizieren wieder sommerliche Rekordtemperaturen. Vielerorts haben sich heuer bereits Waldbrände entzündet.

Lodernde Flammen bei Waldbrand
© Pixabay

Kein Wunder, dass der österreichische Versicherungsverband VVO zu erhöhter Vorsicht rät: „Eine achtlos weggeworfene Zigarette, ein kleines Lagerfeuer, das Auto mit dem heißen Auspuff in der Wiese abgestellt – das sind nur einige mögliche Brandquellen, die derzeit zur Gefahr werden können“, warnt VVO-Präsident Kurt Svoboda, „wir bitten daher, besonders aufzupassen“. „Interessant ist die Entwicklung der Vegetationsbrände“, betont  KFV-Direktor Othmar Thann (Kuratorium für Verkehrssicherheit), „hier sehen wir derzeit eine Steigerung hin zu einer besonders brandintensiven Zeit.“ Als Vegetationsbrand versteht man unkontrolliertes Feuer im Außenraum, bei dem Vegetation betroffen ist; neben allen Waldbränden sind das auch Flur-, Hecken-, Bahndamm- oder Einzelbaum-Brände. Waren es im Zeitraum von Jänner bis April 2019 102 Vegetationsbrände, so sind es laut Waldbranddatenbank Austria im Zeitraum Jänner bis April 2020 bereits 138. Das ist eine Steigerung um rund 35 Prozent. Der April 2020 ist mit 73 Bränden (bis 21. April) damit sogar einer der vier brandintensivsten Frühlingsmonate der letzten 25 Jahre. „Diese Vegetationsbrände sind neben der Gefahr für landwirtschaftliche Gebäude und Fahrzeuge auch eine nicht groß genug einzuschätzende Gefahrenquelle für die Forst- und Landwirtschaft,“ verweist Kurt Svoboda abschließend.

Tipps gegen Waldbrände

  • Kein Rauchen im Wald! Funkenflug oder gar achtlos weggeworfene Zigaretten oder Streichhölzer können folgenschwere Brände auslösen.
  • Lassen Sie keine Glasflaschen oder Dosen im Wald zurück! Abgesehen vom Umweltschutz kann eine Spiegelung oder Bündelung des Sonnenlichts ganz leicht Brände auslösen.
  • Kein Lagerfeuer in Waldnähe – und im Wald schon gar nicht! Das betrifft natürlich jedes offene Feuer wie auch Kerzen, Grillvorrichtungen oder Fackeln.
  • Autos nicht auf trockenes Gras stellen! Schon der heiße Auspuff eines Pkw kann schnell zum Auslöser eines Waldbrandes werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Franz Kinastberger verwirklicht Wohnträume.

Franz Kinastberger: Ein Visionär mit Anspruch an Ästhetik und Individualität

Vom Lehrling zum Unternehmer: Franz Kinastberger und sein Team bieten von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand. Viel Wert legt das Unternehmen für Dach- und Holzbau dabei auf hochwertige Materialien, nachhaltige Verarbeitung und höchste Qualität.  Für den neuen Betriebsstandort am Kremser Hafen hat der Unternehmer große Pläne. mehr

In nur 18 Monaten zum ausgelernten Berufskraftfahrer

Wenn Corona nichts dagegen hat, startet die Berufslenker Akademie im Herbst wieder durch: Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer ist die Maßnahme Nr.1 gegen den Lenkermangel. mehr