th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Energieeffizientes Frühstück in der Bezirksstelle

In der Bezirksstelle Gänserndorf wurde im Mai "energieeffizient gefrühstückt".

V.l.: Hannes Stelzhammer, Birgit Gräll (Energy Changes Projektentwicklung GmbH), Matthias Humpeler, Franz Figl (ConPlusUltra GmbH) und WK-Bezirksstellenobmann Andreas Hager.
© Bezirksstelle V.l.: Hannes Stelzhammer, Birgit Gräll (Energy Changes Projektentwicklung GmbH), Matthias Humpeler, Franz Figl (ConPlusUltra GmbH) und WK-Bezirksstellenobmann Andreas Hager.
Zum Thema „Mein energieeffizientes Unternehmen – Chancen nutzen!“ wurden das Förder- und Beratungsangebot der Ökologischen Betriebsberatung vorgestellt und Energieeinsparungspotenziale im Betrieb von Franz Figl, ConPlusUltra GmbH, erläutert. „Oft kann man schon mit Kleinigkeiten einiges an Geld einsparen. Wir schauen uns im Rahmen einer zu 100 %-geförderten Beratung Ihre Ist-Situation im Betrieb an, gehen mit Ihnen die Energieverbesserungspotenziale durch und machen Ihnen konkrete Lösungsvorschläge für Ihr Unternehmen“, so der Experte.
Matthias Humpeler zeigte, welche alternativ angetriebenen PKWs schon jetzt als Ersatz für benzin- oder dieselbetriebene Fahrzeuge eingesetzt und welche positiven Effekte im Unternehmen dadurch erzielt werden können.
Wie ein Lebensmittelmarkt anhand einer Photovoltaikanlage seinen Energiezukauf reduziert und damit Energie einspart, erklärte im Anschluss Hannes Stelzhammer von der Energy Changes Projektentwicklung GmbH: „Mit den ausgenutzten Fördermöglichkeiten wurde bei diesem Projekt eine Amortisierungsdauer von acht Jahren erreicht“, so der Vortragende.
Wie man zu Förderungen und Zuschüssen für Umwelt- und Energieprojekte kommt, berichtete Birgit Gräll. Die Ökologische Betriebsberatung der WKNÖ bietet seit Juli 2016 eine kostenlose Energieberatung in Form von Kurz- und Schwerpunktberatungen zu den oben genannten Themen an.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Newsportal Zwei neue Betriebe in Tulln

Zwei neue Betriebe in Tulln

Blumenoase Ajili und Kosmetikinstitut MedSpa eröffneten ihre neuen Geschäfte. mehr

  • Wiener Neustadt
Newsportal Eröffnung der „Smart Arena“

Eröffnung der „Smart Arena“

Das Wiener Neustädter Unternehmen soft-LED System GmbH wurde 2013 gegründet und ist Spezialist für LED-Dimmlösungen in Theatern, Konzert- und Opernhäusern. mehr

  • Zwettl
Newsportal 3. „GARTENleben-Tag“ in Zwettl

3. „GARTENleben-Tag“ in Zwettl

Auch beim 3. „GARTENleben-Tag“ war das Angebot vielfältig und reichte von Kräutern und Gemüsepflanzen bis hin zu Kunsthandwerk und Keramikartikel. mehr