th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Energieautonom in Haus und Betrieb

Zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich beim Info-Abend in der WK-Bezirksstelle Krems über die Zukunft des Bauens, Smart Home-Lösungen und neue Möglichkeiten der E-Mobilität.

V.l.: e-Marke Austria-GF Gottfried Rotter, Junge Wirtschaft-Bezirksvorsitzender Stefan Seif, Bezirksvertrauensmann Christian Berger, WK-Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller und E-Mobilitätsexperte Philip Kalomiris vor dem Musterhaus der e-Marke Austria.
© Gabriele Mayer/Elektro Berger V.l.: e-Marke Austria-GF Gottfried Rotter, Junge Wirtschaft-Bezirksvorsitzender Stefan Seif, Bezirksvertrauensmann Christian Berger, WK-Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller und E-Mobilitätsexperte Philip Kalomiris vor dem Musterhaus der e-Marke Austria.


Abkehr von fossilen Brennstoffen
Gottfried Rotter, Geschäftsführer der e-Marke Austria und Öffentlichkeitsreferent der WKO Elektrotechnik, gab Tipps für den Neubau und die Sanierung von Häusern und Betrieben. „Die viel propagierte Energiewende bedeutet eine schrittweise Abkehr von fossilen Brennstoffen, wie Kohle, Erdöl und Erdgas. Sonne und Wind sind die Zukunft. Neue Technologien wie Photovoltaik, Windkraft und Elektromobilität treten heutzutage immer mehr in den Vordergrund“, so Rotter.

Musterhaus und E-Auto zur Demonstration 
Als besonderes Highlight reiste Rotter mit dem mobilen Musterhaus der e-Marke Austria sowie einem Hyundai IONIQ an. So konnten sich die Gäste schon im Vorfeld ein Bild von den neuesten Technologien machen, ein E-Auto hautnah besichtigen und erste Inputs zu ihren persönlichen Energiethemen holen.
Christian Berger, Bezirksvertrauensmann der Landesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker NÖ, informierte über Smart-Home-Lösungen.

Mehr Sicherheit im smarten Zuhause
„Smart-Home-Gateways, die unsere Haustechnik-Geräte, wie Heizung, Licht, Haushaltsgeräte, Alarm- und Klimaanlagen steuern, nehmen immer mehr an Bedeutung zu und bringen viele Vorteile für die Bewohner. Diese Lösungen bieten dem Nutzer individuelle Steuerungsmöglichkeiten z.B. über Smartphone und Computer und bedeuten auch mehr Sicherheit, weil z.B. Störungen automatisch gemeldet werden können, auch wenn niemand zuhause ist“, erklärt Christian Berger.

E-Fahrzeuge gibt es für jede Geldbörse
Die E-Mobilität stand im Mittelpunkt des Vortrages von Philip Pascal Kalomiris, Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Elektromobilität. "Inzwischen gibt es für jede Geldbörse und jeden gewünschten Einsatz das richtige E-Fahrzeug. Die innovative Entwicklung neuer Batterie-Technologien ermöglicht heute neue Reichweiten und Geschwindigkeiten. Durch Steuervorteile und Förderungen sind E-Fahrzeuge nicht nur für den privaten, sondern vor allem für den gewerblichen Einsatz attraktiv“, informierte Kalomiris.

Beratungsangebot der WKNÖ nutzen!
„Nutzen Sie als Betrieb die Beratungsangebote der Wirtschaftskammer Niederösterreich für ökologische Mobilität“, empfiehlt Kalomiris. Weitere Informationen darüber finden Sie im Internet unter: http://wko.at/noe/oeko.
Im Anschluss an die Veranstaltung hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, mit den Experten ihre konkreten persönlichen Energiethemen zu besprechen und verschiedene Technologien gleich selbst auszuprobieren.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mistelbach
Newsportal European HEALTH & SPA AWARDS: Auszeichnungen für die Therme Laa

European HEALTH & SPA AWARDS: Auszeichnungen für die Therme Laa

Die European HEALTH & SPA AWARDs 2017 wurden im Hotel Park Hyatt in Wien verliehen. Die Therme Laa & SILENT SPA kann sich über zwei Auszeichnungen freuen. mehr

  • Klosterneuburg
Newsportal Das „Zwölf“ am Stadtplatz expandiert

Das „Zwölf“ am Stadtplatz expandiert

Zweiter Standort im Inkupark freut dort ansässige Betriebe samt deren Mitarbeiter. mehr

  • Klosterneuburg
Newsportal Stadtmarketing Klosterneuburg bündelt Interessen

Stadtmarketing Klosterneuburg bündelt Interessen

Seit Anfang April ist der neue Info-Center des Stadtmarketings für die regionale Bevölkerung und für Touristen geöffnet. mehr