th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

15 Jahre Elektrotechnik Gratzer

Mödlinger Unternehmen ist seit eineinhalb Jahrzehnten eine tragende Säule der Wirtschaft.

V.l.: WKÖ-Vizepräsident Christoph Matznetter, WKNÖ-Vizepräsident Günter Ernst, Landesinnungsmeister Friedrich Manschein, Wolfgang Gratzer und Bezirksstellenleiter Martin Fürndraht.
© Bst V.l.: WKÖ-Vizepräsident Christoph Matznetter, WKNÖ-Vizepräsident Günter Ernst, Landesinnungsmeister Friedrich Manschein, Wolfgang Gratzer und Bezirksstellenleiter Martin Fürndraht.

Wolfgang Gratzer feierte mit WKÖ-Vizepräsident Christoph Matznetter, WKNÖ-Vizepräsident Günter Ernst, Landesinnungsmeister der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker in Niederösterreich, Friedrich Manschein, Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht und Bezirksinnungsmeister Otto Rezac sowie Bezirksstellenausschussmitglied Herbert Kraus das 15-Jahr-Jubiläum seines Unternehmens.

„Im Jänner 2002 verlegten wir unseren Firmenstandort von Liesing nach Vösendorf. Es ist hier besonders schön und lebenswert. Und es ist gut, dass man hier jeden persönlich kennt“, so Wolfgang Gratzer. „Große Unterstützung hat mir zunächst meine Mutter beim Aufbau unseres Unternehmens und vor allem auch meine Frau gegeben. Sabine und ich haben als Partner von Mobilkom begonnen und damit früh in einer Nische Mikroanlagen errichtet. Daneben haben wir einen weiteren Schwerpunkt im gehobenen Wohnbau. Seit 2005 bieten wir ergänzend Alarmanlagentechnik an.“

Wolfgang Gratzer dankte jedem seiner Mitarbeiter: „Ich kann nur so gut sein, wie mein Team ist. Man sagt, das Gewerbe hat goldenen Boden. Das nehmen wir ernst und betreuen unsere Kunden persönlich. Ich bin auch der Meinung, dass Aufträge in den Gemeinden, bei regionalen Gewerbetreibenden bleiben sollen.“
Wie hoch die Wertschätzung für Wolfgang Gratzer ist, zeigten die Reden der Ehrengäste, die die Leistungen des Firmenchefs als Unternehmer, wie auch als Funktionär auf Landes- und Bundesebene in der Wirtschaftskammer Österreich würdigten.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Korneuburg-Stockerau
Newsportal Tag der offenen Tür in der Landesberufsschule

Tag der offenen Tür in der Landesberufsschule

Beim Tag der offenen Tür in der Landesberufsschule Stockerau gab es wieder umfangreiche Möglichkeiten sich über die Themen Lehre, Aus- und Weiterbildung zu informieren. mehr

  • Sankt Pölten
Newsportal Profi-Werkzeug für Geschützte Werkstätten

Profi-Werkzeug für Geschützte Werkstätten

Würth spendete Werkzeug und Montagematerial im Wert von 3.500 Euro. mehr

  • Korneuburg-Stockerau
Newsportal

"Jobchance" im Dreikönigshof

Im Hotel-Restaurant Dreikönigshof wurde die Initiative „Jobchance 2017“ vorgestellt. mehr