th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Attraktives Einkaufen in ganz NÖ

Bei einer Gala im Julius Raab Saal des WIFI NÖ wurden die beliebtesten Einkaufsort Niederösterreichs in drei Kategorien gekürt.

Mit Spannung warteten die Vertreter der Einkaufsorte auf die Bekanntgabe, ob ihr Ort als Sieger der attraktivsten Einkaufsorte feststeht.
© Andreas Kraus Mit Spannung warteten die Vertreter der Einkaufsorte auf die Bekanntgabe, ob ihr Ort als Sieger der attraktivsten Einkaufsorte feststeht.

Zum sechsten Mal kürte die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Niederösterreich in Kooperation mit der  Tageszeitung Kurier die beliebtesten Einkaufsorte Niederösterreichs.

Mit insgesamt 21.000 abgegebenen Stimmen ist es die bisher erfolgreichste Einkaufsstraßen-Aktion der beiden Partner. Wirtschaftskammer NÖ Präsidentin Sonja Zwazl streicht die Vorteile von attraktiven Einkaufsstraßen hervor: „Für Konsumenten bedeutet es eine massive Steigerung der Lebensqualität, wenn die meisten Besorgungen fußläufig erledigt werden können – noch dazu in einer hohen Qualität und in einer großen Auswahl, wie es die niederösterreichischen Einkaufsstraßen bieten.“

Belebte Ortszentren steigern Lebensqualität

Die Bedeutung von belebten Ortskernen mit Geschäften für das soziale Leben in einer Gemeinde, hob Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Gala im WIFI NÖ hervor: „Deswegen haben wir seitens des Landes Niederösterreich zwei konkrete Maßnahmen gesetzt: Zum einen die gesetzlichen Änderungen der Flächenwidmung, dass Einkaufszentren nur mehr in der Nähe von Stadtzentren möglich sind und zum anderen die Initiative, die Einkaufsstraßen mit Hilfe der besten Ideen noch attraktiver gestalten soll, damit die Menschen in den Zentren auch entsprechend einkaufen können.“ 

Zum ersten Mal wurden die beliebtesten Einkaufsstraßen in drei Kategorien gewählt: Bei den kleinen Einkaufsorten und -städten konnte sich die Gemeinde Gresten im Bezirk Scheibbs durchsetzen, bei den mittleren Städten die Gemeinde Ternitz im Bezirk Neun-kirchen. Und bei den größeren Städten setzt sich die Stadt Krems gegen die starke Konkurrenz durch.

Belebung der Ortskerne und Einkaufsstraßen durch NAFES  

Für die Belebung von Ortskernen und Einkaufsstraßen gibt es von Land NÖ und WKNÖ mit NAFES (NÖ Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufs in Stadt und Ortszentren) das passende Instrument. „Seit 1998 wurden in ganz NÖ über 900 Projekte finanziell unterstützt, was Gesamtinvestitionen von über 105 Millionen Euro auslöste, bei Fördermitteln von 18 Millionen Euro. Außerdem gibt es für die NÖ Werbegemeinschaften und Stadtmarketing-Organisationen von der WKNÖ geförderte Betriebs- und auch Stadtmarketingberatungen“, erklärt WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.
www.nafes.at


Die Gewinner der einzelnen Kategorien:

Kategorie 1 - Größere Einkaufsstädte

1. Krems

Krems
© Schreiber

2. Mistelbach

Mistelbach
© Schreiber

3. Korneuburg

Korneuburg
© Schreiber
Die Gewinner der Kategorie 1.
© Kraus


Kategorie 2 - Mittelgroße Städte

1. Ternitz

Ternitz
© Schreiber

2. Wolkersdorf

Wolkersdorf
© Schreiber

3. St. Valentin

St. Valentin
© Schreiber
Die Gewinner der Kategorie 2.
© Kraus


Kategorie 3 - Kleinere Einkaufsorte


1. Gresten

Gresten
© Schreiber

2. Loosdorf

Loosdorf
© Schreiber

2. Mank

Mank
© Schreiber


Die Gewinner der Kategorie 3.
© Kraus

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Die Fachgruppe der Metalltechnischen Industrie NÖ unterstützte den Kauf von drei Mountainbikes für das Internat der LBS Neunkirchen.

Fit für Industrie 4.0

Der neue Direktor der Landesberufsschule (LBS) Neunkirchen, Franz Mayer, im Gespräch über seine Ziele und die Zusammenarbeit mit der NÖ Industrie. mehr

  • Handel
Von links: NÖTV-Vizepräsidentin Petra Schwarz, WKNÖ Direktor Franz Wiedersich in seiner Eigenschaft als NÖTV-Präsident, Markus Sedletzky, Katharina Trickovic, Veronika Bokor, Mario Haider-Maurer und Heinz Lampe.

Mode und Freizeitartikel: Landesgremium unterstützt NÖ Tennis

Das Landesgremium gratuliert allen Siegern und Finalisten, sowie allen Spielern zu ihren Leistungen. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Von links: WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter, Jungbaumeisterin Johanna Schravogel und Innungsmeister Robert Jägersberger.

28 angehende Jungbaumeister bei den NÖ Baustudientagen geehrt

28 angehende Jung-Baumeisterinnen und Jung-Baumeister konnten sich über ihre Baumeisterprüfungs-Urkunden freuen. mehr