th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ehrenmedaille für Raiffeisen-Direktor Geyrhofer

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Bezirksstelle überreichte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl gemeinsam mit Vizepräsident Christian Moser die Ehrenmedaille an Direktor Günther Geyrhofer und bedankte sich beim Jubilar für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit mit der Wirtschaft.

V.l.: WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, Stockeraus Raiffeisenbank-Direktor Günther Geyrhofer und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.
© Johannes Ehn V.l.: WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, Stockeraus Raiffeisenbank-Direktor Günther Geyrhofer und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.

Der Stockerauer Günther Geyrhofer trat 1978 in die Raiffeisenbank ein und wurde bereits nach drei Jahren Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Stockerau. Diese Position übte er bis zu seiner Pensionierung aus. In seiner Ära renovierte er die Bank im Zentrum der Stadt und öffnete diese durch den modernen Zubau für größere Events und Vorträge.

Von Anbeginn gab es eine rege Zusammenarbeit mit ihm und der Wirtschaft. Direktor Geyrhofer unterstützte viele Wirtschaftsveranstaltungen im Bezirk, ist Gründungsmitglied des Vereins Hochschulzentrum Korneuburg- Stockerau, ist Teilnehmer am FIRI-Lehrgang der Sparte Bank und Versicherung und nahm mit der Raiffeisenbank immer an der Korneuburger Bildungsmeile – zwei Tage der offenen Lehrwerkstätten – teil.

Die Bezirksstelle wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und, dass er sich nun vermehrt seinem Hobby Radfahren widmen sowie Spaziergänge mit seinem Hund unternehmen kann. 
Bei ihm passt als Lebensmotto wirklich: „Nur eine Bank ist meine Bank!“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Scheibbs
V.l: Firmenchef Anton Dollfuss, Gerald Plank (15 Jahre), Franz Hösel (20 Jahre) und WK-Bezirksstellenobfrau Erika Pruckner.

Mitarbeiterehrung bei Elektro Dollfuss

Im Landgasthaus Burmühle in Oberndorf wurden Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. mehr

  • Bruck/Leitha
Wirtschaftsstammtisch Gruppenfoto

Wirtschaftsstammtisch in Bruck an der Leitha

Im "Wohnwagensalon" trafen sich die Unternehmerinnen und Unternehmer. mehr

  • Tulln

Falstaff-Auszeichnung für Anton Bauer und neues Kinderkochbuch von Josef Floh

Anton Bauer aus Feuersbrunn durfte als dritter NÖ-Winzer die Falstaff-Auszeichnung "Winzer des Jahres" entgegennehmen, während Haubenkoch Josef Floh seine Rezeptesammlung für Kinder ab dem 2. Lebensjahr präsentierte. mehr