th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Digitalisierung braucht mehr Tempo

Die heimischen Unternehmen haben auf dem Weg zur Digitalisierung noch eine ganze Strecke zurückzulegen, zeigt eine neue Studie zur „Digitalen Transformation von KMUs in Österreich“.

Die Podiumsteilnehmer
© WKNÖ/Buchar Von links: Alexander Keßler (KMU-Management, WU Wien), Sophia Pipke (Management Consultant, Arthur D. Little), Obmann Alfred Harl (Fachbverband UBIT), WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, WKW-Präsident Walter Ruck und Jan Trionow, CEO von Hutchinson Drei Austria

Die Kernergebnisse der Studie aus niederösterreichischer Sicht:

  • Zwei Drittel der KMU sehen in der Digitalen Transformation eine Chance, neue Kunden zu gewinnen.
  • Die Hälfte der Befragten hofft auf Kostenersparnisse.
  • Als größte Herausforderungen werden mangelndes Knowhow und fehlende Information zur Digitalisierung gesehen.
  • Auf der Wunschliste der Unternehmen stehen entsprechende Beratungsangebote (48%) und eine leistungsstarke Internetverbindung (44%) ganz oben – wobei die aktuelle Zufriedenheit der Leistungsfähigkeit des Internets nur von 55 Prozent der Unternehmen als „sehr hoch“ oder „hoch“ angegeben wird.

 „Bemerkenswert ist, dass für Unternehmen, die sich bereits stärker mit der Digitalisierung beschäftigt haben, diese stark mit zusätzlichen Chancen, sowohl wirtschaftlich als auch bei der Beschäftigung, verbunden ist. Dagegen zeigen Unternehmen, die sich mit der Digitalisierung bisher nur wenig auseinandergesetzt haben, Unsicherheit und Skepsis. Hier müssen wir ansetzen“, so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ).

 

Neuer NDU-Lehrgang zur Digitalisierung

Unter anderem verweist Zwazl dazu auf 400 Kursangebote des WIFI Niederösterreich zur „Arbeitswelt 4.0“, die gemeinsam mit Land und IV durchgeführte Serie von Regionalkonferenzen zu verschiedenen Fragen der „Wirtschaft 4.0“, geförderte Beratungen zu konkreten Digitalisierungsprojekten über die Technologie- und Innovationspartner (TIP). Darüber hinaus startet im Februar an der New Design University ein neuer akademischer Lehrgang „Digitale Unternehmenstransformation“, der sich gerade auch an KMU wendet – Unternehmerinnen und Unternehmer, Geschäftsführer, IT-Beauftragte – und genau in die von der Studie aufgezeigten Herausforderungen und Bedürfnisse hineinstößt. Der Abschluss erfolgt mit dem Titel eines „Akademisch geprüften Digitalisierungsexperten“.

 

Individuelle Lösungen für Betriebe gefragt

Für Alfred Harl, den Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT), der die Studie initiiert hat, müsse schlussendlich jedes Unternehmen seinen eigenen individuellen Transformationsansatz finden, Beratung und Tools können dabei unterstützen. „Für eine effiziente und effektive digitale Transformation muss sich ein Unternehmen seiner digitalen Fähigkeiten und Kompetenzen bewusst sein und diese effektiv und effizient nutzen.“

 

Zur Studie:

Österreichweit wurden für die Studie 1.700 Unternehmen aus allen Sparten der Wirtschaftskammer befragt. Durchgeführt wurde sie von Arthur D. Little Austria, der Wirtschaftskammer Österreich mit Unterstützung der Wirtschaftskammern Wien und Niederösterreich, Hutchison Drei Austria sowie dem Institutsvorstand für KMU-Management der Wirtschaftsuniversität Wien.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
Newsportal MiFID II – eine Überregulierung?

MiFID II – eine Überregulierung?

Markets in Financial Instruments Directive mehr

  • Handel
Newsportal Werbeartikelhandel formiert sich zu eigener Berufsgruppe
  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Zimmerer: Internationaler Lehrlingswettbewerb in Pöchlarn

Zimmerer: Internationaler Lehrlingswettbewerb in Pöchlarn

Insgesamt 23 Lehrlinge traten heuer beim Lehrlingswettbewerb in der Landesberufsschule Pöchlarn gegeneinander an. mehr