th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

100 Jahre Rudolf Demschner KG

Firmenchef Rudolf Demschner konnte Bezirksstellenobmann WKNÖ-Vizepräsident LAbg. Kurt Hackl, Bezirksstellenleiter Klaus Kaweczka sowie zahlreiche Ehrengäste zur 100-Jahrfeier des Unternehmens Demschner im Hotel Neustifter in Poysdorf begrüßen.

V.l.: Brigitte Ribisch, Klaus Kaweczka, Karl Wilfing, Rudolf Demschner, Christine Demschner, Alfred Pohl, Kurt Hackl, Thomas Grießl und Rudolf Westermayer.
© Josef Schimmer V.l.: Brigitte Ribisch, Klaus Kaweczka, Karl Wilfing, Rudolf Demschner, Christine Demschner, Alfred Pohl, Kurt Hackl, Thomas Grießl und Rudolf Westermayer.

In Vertretung von Präsidentin Sonja Zwazl überreichte Hackl an die Rudolf Demschner KG die Silberne Ehrenmedaille der WKNÖ.

Pelzmoden- und Hutfachgeschäft

Gegründet wurde das Unternehmen Demschner 1919 in Poysdorf von dem Großvater von Rudolf Demschner. Bis vor Kurzem betrieb Rudolf Demschner gemeinsam mit seiner Gattin Christine ein Pelzmoden- und Hutfachgeschäft mit hauseigener Werkstätte in Mistelbach und ein Handelsgeschäft in Laa/Thaya. Letzteres wird auch weitergeführt.

In seiner Laufbahn hat Rudolf Demschner über 20 Lehrlinge ausgebildet, drei von ihnen haben sich als Unternehmer selbstständig gemacht, worauf er als Lehrherr besonders stolz ist.

Jahrelanger Einsatz für Unternehmer-Kollegen

Rudolf Demschner war von 2001 bis 2014 Obmann der WK-Bezirksstelle Mistelbach, von 1985 bis 2000 Landesinnungsmeister der Kürschner, Gerber, Präparatoren und Säckler und von 1990 bis 2000 Bundesinnungsmeister-Stellvertreter.

Neben seiner Tätigkeit als Interessenvertreter war er auch ab 1990 in der Kommunalpolitik der Stadt Mistelbach tätig – von 2000 bis 2010 als Vizebürgermeister. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Waidhofen/Thaya
V.l.: Helmut Mitsch, Franz Schrenk,  Hermann Wistrcil und Landesinnungsmeister-Stv. Johann Ostermann.

Hermann Wistrcil ist neuer Bezirksinnungsmeister der Tischler

Bei der Bezirksversammlung der Tischler in Waidhofen/Thaya wurde Hermann Wistrcil zum neuen Bezirksinnungsmeister bestellt. mehr

  • Zwettl
V.l.: WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas, Birgit, Günther und Jörg Maier sowie WK-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner.

30 Jahre Transport und Logistik Günther Maier

Günther Maier gründete vor 30 Jahren seinen Betrieb in Großgöttfritz. mehr