th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Dachdeckertraditionsbetrieb Gottfried Jecho

Gottfried Jecho führt seit 1986 einen Dachdeckertraditionbetrieb in Gaindorf.

V.l.: Gottfried und Monika Jecho, Philipp Jecho sowie WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky.
© Julius Gelles V.l.: Gottfried und Monika Jecho, Philipp Jecho sowie WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky.

„Schon der Großvater war Dachdecker und zwar in Burg­schleinitz. Mein Vater führte die Tradition weiter, übersiedelte aber den Betrieb nach Gaindorf in den Bezirk Hollabrunn“, erzählt Dachdeckermeister Gottfried Jecho. Der Betriebsinhaber führt den Betrieb auch schon seit 1986 und mittlerweile arbeitet die vierte Generation, mit Philipp Jecho, im Betrieb mit. „Die Firma ist nicht nur personell gewachsen, es arbeiten an die 40 Leute im Unternehmen, auch sind neben dem Dachdeckergewerbe die Spenglerei sowie der Zimmerer eingeschränkt auf ausführende Tätigkeiten dazugekommen. So können wir das Dach aus einer Hand anbieten.“

Die Firma Jecho erledigt alle Arbeiten rund um das Dach, vom Einfamilienhaus bis zu großen Genossenschaftswohnungen in der Region, aber auch in Wien. „Die Branche hat sich schon stark geändert, so müssen wir als Betriebe flexibel sein und uns an die neuen Gegebenheiten anpassen“, erläutert Gottfried Jecho, der auch seit Jahrzehnten Lehrlinge ausbildet. Derzeit sind zwei Lehrlinge tätig, ein Dachdeckerlehrling und ein Lehrmädchen im Lehrberuf Spengler, mit denen Gottfried und Monika Jecho äußerst zufrieden sind. 

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Karin Schneider, Anna Schrittwieser und Günter Laister von der Leaderregion.

Klima- und Energiemodellregion "10vorWien" startet in die nächste Phase

Nach den ersten Erfolgen – wie etwa die Errichtung von 23 E-Tankstellen sowie von 3-E-Carsharingstandorten – der Klima- und Energiemodellregion (KEM) "10vorWien" in der letzten Umsetzungsphase (Mai 2017 bis Mai 2019), geht es nun voller Elan in die Weiterführung. mehr

V.l:. Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht, Petra Bayer, Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller, Bürgermeister Ferdinand Köck.

Eröffnung Lombagine-Institut

Petra Bayer lud zur Eröffnung ihres Lombagine-Instituts nach Gumpoldskirchen ein. mehr