th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neuer Co-Working Space eröffnet

Brucker IT-Spezialist eröffnete "Selbst & Ständig".

Cowrking Spade in Bruck an der Leitha
© Bst V.l.: Bezirksstellenleiter Thomas Petzel, Stadtrat Alexander Petznek und Ronald Altmann besuchten den Co-Working Space „Selbst & Ständig“ von Alexander Remesch (sitzend).
IT-Spezialist Alexander Remesch eröffnete seinen Co-Working Space „Selbst & Ständig“ an der  Kirchengasse 16 in Bruck an der Leitha.  Mit der Einrichtung bietet er nun in der Bezirkshauptstadt ein offenes Gemeinschaftsbüro, das die kostengünstige, einfache und flexible Miete eines Arbeitsplatzes ermöglicht. Das „Selbst & Ständig“ vermietet Arbeitsplätze an Selbstständige, Einzelunternehmen, Startups, Freelancer, Kreative, Studierende und an jeden der statt im „Home Office“ lieber ungestört und in einer Umgebung mit anderen Co-Workern arbeiten möchte.

Betreiber Alexander Remesch erläutert: „Jeder der fünf Arbeitsplätze umfasst eine grundlegende Büro-Infrastruktur mit fixem Schreibtisch, Internet und Drucker. Die IKT Infrastruktur, also Laptop, Bildschirm, Mobiltelefon bringen die Co-Worker selbst mit. Das Büro ist grundsätzlich 24 Stunden und sieben Tage die Woche für jeden Mieter zugänglich.“ 

Ab 170 € im Monat kann man sich somit sein persönliches Büro schaffen, um ungestört zu arbeiten und Kundentermine wahrzunehmen. Stadtrat Alexander Petznek: „Das Konzept des Co-Working Spaces ist schon ein langersehnter Wunsch. Das Gemeinschaftsbüro bietet zu günstigen Konditionen die Starthilfe, die junge Unternehmer brauchen und kann zur Keimzelle für zukünftige Unternehmen werden.“

Vermieter Ronald Altmann: „Nach dem Freiwerden des Geschäftslokales haben wir einen neuen Mieter gesucht. Die Idee des Gemeinschaftsbüros ist großartig und bringt den Unternehmergeist in die Innenstadt. Wir haben uns sehr rasch geeinigt und die notwendigen Adaptionen bewerkstelligt.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Melk
Newsportal Neujahrsempfang 2017

Neujahrsempfang 2017

WK-Bezirksstellenobmann Franz Eckl freute sich über viele Gäste. mehr

  • Lilienfeld
Newsportal Neues Restaurant LA RivVA

Neues Restaurant LA RivVA

Freundliche Bewirtung, kein Ruhetag und tägliches Lieferservice erwartet die Gäste der Wirtfamilie Atilmis. mehr

  • Mistelbach
Newsportal UBITreff Weinviertel „Neues aus der Wirtschaftskammer“<br>

UBITreff Weinviertel „Neues aus der Wirtschaftskammer“

Kürzlich fand in Mistelbach auf Einladung der Bezirksvertrauenspersonen (BVP) der UBIT, Karl Weichselbaum und Andreas Schuhmann, der schon traditionelle monatliche UBITreff der Region Weinviertel statt. mehr