th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Corona-Gutscheinaktion kurbelt Wirtschaft an

Kaufkraft generieren und Regionalität fördern

.
© Dagmar Popp V.l.: Walter Grasl, VÖWI-Obmann Andreas Freisinger, StR Thomas Schneider, Karin Ungerböck, Bürgermeister Christoph Prinz freuen sich über die Förderaktion

Die Stadtgemeinde Bad Vöslau hat gemeinsam mit dem Verein Vöslauer Wirtschaft eine Förderaktion gestartet, die die regionale Wirtschaft nach dem Lockdown wieder ankurbeln soll. Einerseits werden die Bewohner der Stadt mit geförderten Gutscheinen unterstützt und andererseits wird dadurch Kaufkraft in Bad Vöslau generiert und Regionalität gefördert.
50.000 Euro hat die Stadtgemeinde Bad Vöslau für die Förderaktion zur Verfügung gestellt. Mit dieser Summe wird der Kauf von regionalen Gutscheinen mit 20 Prozent gefördert. Die Bürgerinnen und Bürger können Gutscheine im Wert von 100 Euro um 80 Euro erwerben, die Differenz zum Nominalwert wird aus der Fördersumme ergänzt. Die Gutscheine können bei vielen Vöslauer Betrieben eingelöst werden.

Bürgermeister Christoph Prinz: „Ich habe spontan diese Aktion für die Betriebe der Vöslauer Wirtschaft mitgetragen, weil wir damit nicht nur unsere Bürgerinnen und Bürger unterstützen, sondern auch bewusst für regionale Betriebe eine rasche Hilfe in schwierigen Zeiten schaffen“.
Wirtschaftsstadtrat Thomas Schneider ergänzt: „Für mich ist wichtig, dass die Wirtschaft in Bad Vöslau als unser Lebensfundament diese unvergleichliche Krise möglichst unbeschadet übersteht. Daher hat mich besonders gefreut, dass alle Gemeinderatsfraktionen gemeinsam für diese Aktion eingetreten sind.“

Kaufkraft vor Ort binden

Um 80 Euro können die Gutscheine im Verkaufslokal Hochstraße 3 2540 Bad Vöslau ehemals Hochleitner Schuhe erworben werden. Mit diesen Gutscheinen können die Käufer bei den teilnehmenden Betrieben Waren und Dienstleistungen im Wert von 100 Euro einkaufen.
Wirtschaftsverein-Obmann Andreas Freisinger: „Wir sind mit der Idee an die Stadtgemeinde herangetreten und haben sofort eine Zusage erhalten. Herzlichen Dank an Bürgermeister Prinz und Stadtrat Schneider. Damit legen wir Gutscheine im Wert von 250.000 Euro auf, können unsere Kunden unterstützen und binden Kaufkraft in Bad Vöslau. Das ist für unsere Betriebe in der Zeit nach Corona enorm wichtig und wir bitten alle Vöslauerinnen und Vöslauer, davon Gebrauch zu machen.“

Die Unternehmen können die eingelösten Gutscheine beim Verein Vöslauer Wirtschaft abgeben und erhalten den Nominalwert rasch und unbürokratisch refundiert. Erfreulich ist auch, dass die Raiffeisenbank Baden, Filiale Gainfarn und die Sparkasse Baden diese Aktion durch den Ankauf von Gutscheinen im Nominalwert von 2500.- Euro bzw. 1500.- unterstützt. Mitinitiator Walter Grasl: „Gerade in Zeiten, in denen der Online-Handel der großen Player viel Kaufkraft aus Österreich absaugt, müssen wir uns bewusst sein, dass die Region, in der wir sehr gut und gerne leben, Kaufkraft benötigt, um dieses Niveau auch in Zukunft den Menschen von Bad Vöslau bieten zu können. Bekenntnisse zu Regionalität, die wir während der Krise oft gehört haben, dürfen keine Sonntagsreden gewesen sein. Wir wollen mit dieser Aktion einerseits helfen und andererseits einladen, die umfassenden Angebote aus Bad Vöslau kennenzulernen und auch wahrzunehmen.“
Gekauft werden können die Gutscheine ab 01.07.2020, die Aktion ist mit 31.10.2020 begrenzt. Gutscheine können erworben werden, solange der Vorrat reicht. Bei welchen Betrieben die Gutscheine eingelöst werden können, finden Sie unter www.voewi.at, der Plattform für Regionalität.

Das könnte Sie auch interessieren