th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Corona! Wie geht´s der Wirtschaft?

Loosdorf

V.l.: “Frau in der Wirtschaft” Katharina Hameseder, Simon Edtbrustner, Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Josef Prinz, Vbgm. Herbert Haunlieb, Bgm. Thomas Vasku, Gerald Macher und Wolfgang Heindl
© Andreas Nunzer V.l.: “Frau in der Wirtschaft” Katharina Hameseder, Simon Edtbrustner, Bezirksstellenobmann Franz Eckl, Josef Prinz, Vbgm. Herbert Haunlieb, Bgm. Thomas Vasku, Gerald Macher und Wolfgang Heindl
„Corona! Wie geht´s aktuell unseren Wirtschaftstreibenden?“ Diese Frage stellte sich Bezirksstellenobmann Franz Eckl und lud daher gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Vasku zu einem Treffen in Loosdorf. Sieben Unternehmer und Unternehmerinnen aus den unterschiedlichsten Branchen sprachen über ihre Erfahrungen und ihrem Umgang mit der Coronakrise. Einige von ihnen, wie Beispielsweise die Busunternehmen waren und sind besonders hart betroffen. Dennoch ist ein Jungunternehmer überzeugt: „Uns in Österreich wurde geholfen, so wie sicher niemandem sonst in Europa.“ Eine weitere positive Stimme kommt von der Geschäftsführerin und „Frau in der Wirtschaft“ des Bezirkes, Katharina Hameseder: „Die Leute kaufen nun auch wieder mehr bei den regionalen Fachhändlern ein. Das ist eine sehr gute Entwicklung, von der wir hoffen, dass diese auch nach Corona so bleibt.“ Auch Obmann Franz Eckl ist der Meinung, dass „man nach dieser Krise wieder Kraft und Hoffnung schöpfen und gestärkt weitermachen kann!“

Das könnte Sie auch interessieren

.

Langer Bunter Einkaufsfreitag in Mödling

Am 3. Juli gibt es eine Wiederholung mehr

Für die HLUW Schülerin Elina Tsiva (3.v.r.) kam die Grenzöffnung nach Estland Anfang Juni gerade rechtzeitig, um dort ihr Praktikum absolvieren zu können

Auslandspraktikum trotz Corona

Über das EU-Projekt „Erasmus+“ bekommen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der HLUW Yspertal jedes Jahr die Möglichkeit ihr Pflichtpraktikum in europäischen Staaten zu absolvieren. In diesem Sommer zum Beispiel in Irland, Belgien, Deutschland und auch Estland. mehr