th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Drei NÖ Firmen beim Constantinus Award ausgezeichnet

Im Casineum in Velden wurden die renommierten Constantinus Awards 2019 – Transformation erfolgreich gestalten – verliehen. Niederösterreich war wie jedes Jahr vorne mit dabei.

1. Platz in der Kategorie „Standardsoftware und Cloud Services“: helloCash mit Kunde Julius Meinl Industrieholding GmbH, im Bild v.l.: Andreas Stadler, Hermann Sikora, Laurenz Gröbner, Christine Schicho, Günter Schwarz und Gerhard Wanek.
© Paul Bayer 1. Platz in der Kategorie „Standardsoftware und Cloud Services“: helloCash mit Kunde Julius Meinl Industrieholding GmbH, im Bild v.l.: Andreas Stadler, Hermann Sikora, Laurenz Gröbner, Christine Schicho, Günter Schwarz und Gerhard Wanek.

116 Consultants hatten gemeinsam mit ihren Kunden ihre Erfolgsprojekte in den Kategorien Digitalisierung/Internet of Things (IoT), Human Resources/Ethik & CSR, Informationstechnologie, Internationale Projekte, Management Consulting, Rechnungswesen & Personalverrechnung sowie Standardsoftware & Cloud Services eingereicht. „Transformation und Digitalisierung sind die großen Treiber für Unternehmen und Institutionen. Der Constantinus Award dokumentiert einmal mehr, dass österreichische Beratungsqualität für erfolgreiche Transformation eine Schlüsselrolle spielt“, bilanziert UBIT-Fachverbands- und IC Bundesspartenobmann Alfred Harl.

UBIT NÖ Obmann Günter Schwarz freut sich über die hohe Anzahl an Nominierungen aus Niederösterreich und den Sieger in der Hauptkategorie „Standardsoftware und Cloud Services“ durch die Firma helloCash aus Wieselburg. Auch der zweite Platz in dieser Kategorie ging an eine niederösterreichische IT Software Schmiede. Fab4minds Informationstechnik GmbH überzeugte mit ihrem Projekt OnOrderManager. Schließlich errang die Firma Insurance Factory in der Kategorie „Human Resources, Ethik und CSR“ die Bronze-Medaille. 

V.l.: Janin Hintermayer, Michael Laka, Renate Neusiedler, Erika Kriszán, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Mario Lengauer, Anna Zalesak, Günter R. Schwarz, Wolfgang Schwärzler und Gerhard Wanek.
© David Pany V.l.: Janin Hintermayer, Michael Laka, Renate Neusiedler, Erika Kriszán, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Mario Lengauer, Anna Zalesak, Günter R. Schwarz, Wolfgang Schwärzler und Gerhard Wanek.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Besucheransturm zum 4. Tag der Energetik

Informationen, Vorträge und Highlights für die Human-, Tier- und RaumenergetikerInnen. mehr

Gruppenfoto der Sieger

Österreichs bester Mechatroniker-Lehrling gekührt

2. Bundeslehrlingswettbewerb der Mechatroniker in Amstetten. mehr