th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

"Conny-Preisträger" bei Langer Nacht der Wirtschaft geehrt

Auch heuer wurden verdiente Unternehmerinnen und Unternehmer im Rahmen der Langen Nacht der Wirtschaft als Preisträger des Dr. Konrad Strappler Fonds („Conny-Preisträger“) geehrt.

V.l.: Peter Hopfeld, Günther Geyrhofer, Susanne Keller, Michael Keller, Michael Keller, Peter Keller, Andrea Rithaller, Robert Messinger, Christian Moser und Werner Moormann.
© Widy V.l.: Peter Hopfeld, Günther Geyrhofer, Susanne Keller, Michael Keller, Michael Keller, Peter Keller, Andrea Rithaller, Robert Messinger, Christian Moser und Werner Moormann.

In der Kategorie „Meisterhaftes Handwerk“ wurde der Korneuburger Friseur Jürgen Gabmayer geehrt. Der Friseurmeister betreibt heuer bereits 30 Jahre im Korneuburger Rathaus seinen Friseursalon. Kultur liegt Jürgen Gabmayer besonders am Herzen: Als Kind machte er bereits bei den Wiener Sängerknaben Karriere. Seit sieben Jahren leitet er als Intendant die Korneuburger Werftbühne (heuer besuchten diese 2.300 Gäste) und setzt sich mit seinen kulturellen Ideen für die Allgemeinheit ein – wie z.B. mit dem Theaterstück „Von Korneuburger für Korneuburger“.

In der Kategorie „Dienstleistung“ wurde die Stockerauer Gastwirtsfamilie Angela und Josef Karl geehrt. Das Gasthof „Zum Schwarzen Elefanten“ bzw. der „Karl-Wirt“ ist jedem Stockerauer ein Begriff. Seit 21 Jahren verwöhnt das Unternehmerehepaar seine Gäste mit gutbürgerlicher Küche, Tages- und Saisonangeboten. Neben der gemütlichen Gaststube gibt es einen schattigen Gastgarten und zwei Spielplätze. Freitag und Samstag ist Ruhetag.

Die Ehrung in der Kategorie „Kundenbindung“ erhielt die Familie Wilfried Tampier mit dem „Apollokino Stockerau“. Wilfried Tampier arbeitete in seiner Jugend im Gartenbaukino (eines der bekanntesten und renommiertesten Starkinos in Wien) als Vorführer, absolvierte danach die Filmvorführerprüfung und machte sein Hobby zum Beruf. Seit über 40 Jahren betreibt er mit seiner Frau Ingeborg und seinen Kindern Manuela und Wilfried das Apollokino mit fünf Sälen in Stockerau. Zusätzlich hat er mit einem Geschäftspartner noch ein Kino in Neunkirchen und eines in Horn. Der Saal 4 wird derzeit umgebaut und mit breiten Sesseln und einer großen Bildwand von zehn Metern versehen. In einem Saal könnten auch noch 70mm Filme abgespielt werden (Filmregisseur Tarantino fragte schon einmal wegen einer solchen Sondervorführung an!).

Den Sonderpreis „Ehrung für das Lebenswerk“ mit der begehrten Conny-Statue erhielt heuer der Karosseriebauer- und Wagnermeister Michael Keller aus Rückersdorf-Harmannsdorf. Bereits seit 1700 ist die Familie Keller als Wagnermeister selbstständig – der Familienbetrieb war immer in Rückersdorf und jeder erstgeborene Sohn heißt Michael. Nach Abschluss der beiden Meisterprüfungen im Karosseriebauer- und Wagnergewerbe machte sich der umtriebige Unternehmer mit Nachsicht vom gewerblichen Mindestalter (damals 24 Jahre) im Juli 1967 bereits mit 21 Jahren selbstständig. Die Firma arbeitete immer im Bereich Nutzfahrzeugaufbauten und Karosserie. Seine beiden Söhne, Michael und Peter, sind mittlerweile als Geschäftsführer im Betrieb tätig. 30 Jahre stand Michael Keller seinen Branchenkollegen als Funktionär der Wirtschaftskammer mit Rat und Tat zur Seite. Begonnen 1975 als Bezirksinnungsmeister der Karosseriebaumeister und Wagner und Landesinnungsmeister-Stellvertreter, 20 Jahre als Landesinnungsmeister und 10 Jahre als Bundesinnungsmeister. Er fungierte als Vorsitzender bei Lehrabschluss-, Meister- und Ausbilderprüfungen. Seit seiner Pensionierung drexelt er meisterhaft und stellt auf verschiedenen Kunsthandwerksmärkten aus.

V.l.: Preisträger Jürgen Gabmayer, Stadrat Andreas Minnich, Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser, Bürgermeister Christian Gepp, Frau Bezirkshauptmann Waltraud Müllner-Toifl, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser.
© Widy V.l.: Preisträger Jürgen Gabmayer, Stadrat Andreas Minnich, Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser, Bürgermeister Christian Gepp, Frau Bezirkshauptmann Waltraud Müllner-Toifl, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser.


V.l.: Raiffeisenbank-Direktor Günther Geyrhofer, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Bruder Robert Karl in Vertretung von Josef Karl und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser.
© Widy V.l.: Raiffeisenbank-Direktor Günther Geyrhofer, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Bruder Robert Karl in Vertretung von Josef Karl und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser.


V.l.: Raiffeisenbank-Direktor Günther Geyrhofer, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Tochter Manuela Fliegenfuss in Vertretung von Wilfried Tampier und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser.
© Widy V.l.: Raiffeisenbank-Direktor Günther Geyrhofer, Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Tochter Manuela Fliegenfuss in Vertretung von Wilfried Tampier und WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Lilienfeld
Newsportal MyVisionSoft eröffnete in Rohrbach

MyVisionSoft eröffnete in Rohrbach

Jahrelange Erfahrung zeichnet Unternehmerpaar Oliver Strobl und Michaela Gruber aus. mehr

  • Tulln
Newsportal Diamond City Hotel eröffnete in der Innenstadt

Diamond City Hotel eröffnete in der Innenstadt

Vier-Sterne-Haus bietet 76 Zimmer, zwei Superior Suiten, zwei Seminarräume und eine moderne Lounge mit Bar. mehr

  • Mödling
Newsportal Einzigartige Fotos & Composings von Picture-it

Einzigartige Fotos & Composings von Picture-it

Silvia Plach, Fotografin und Fotokünstlerin aus Gaaden, zeigte Mödlings Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft Elisabeth Dorner ihre Werke. Eines davon, ein Bild eines Babys in einem Märchenwald, hat den zweiten Preis beim NÖ Fotografen-Award errungen. mehr