th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bundesvergaberecht im Fokus

Vergabespezialisten gaben Tipps in der Bezirksstelle Mödling.

Vergabe-Spezialisten Alexandra Hagmann-Mille (3. von l., vorne) und Bernhard Gerhardinger (rechts vorne) mit Gastgeber Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht (vorne Mitte) und Bürgermeistern, Gemeinderäten und Vertretern der Gemeindeverwaltungen.
© Michaela Loidl Vergabe-Spezialisten Alexandra Hagmann-Mille (3. von l., vorne) und Bernhard Gerhardinger (rechts vorne) mit Gastgeber Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht (vorne Mitte) und Bürgermeistern, Gemeinderäten und Vertretern der Gemeindeverwaltungen.

Auf Einladung der Bezirksstelle Mödling präsentierten die Vergabespezialisten der WKNÖ, Bernhard Gerhardinger und Alexandra Hagmann-Mille, ausgewählte rechtliche Möglichkeiten zur Regionalvergabe und die Strategien und Erfahrungen bei der Regionalvergabe in Niederösterreich.

Bürgermeister, Gemeinderäte und Mitarbeiter aus der Gemeindeverwaltung nutzten die Möglichkeit konkrete Tipps und Strategien zu bekommen, wie eine regionale Vergabe auch allfälligen Prüfungen standhält.

Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht: „Uns als Wirtschaftskammer Mödling ist es ein Anliegen, dass in den Gemeinden möglichst heimische Betriebe bei öffentlichen Aufträgen revidieren können. Die heimischen Betriebe bieten regionale Arbeitsplätze, Ausbildungsmöglichkeiten und leisten wesentlichen Beitrag über die Kommunalsteuer zur Finanzierung der Gemeinden“.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Zwettl
Großes Gruppenfoto

Neujahrsempfang der WK-Bezirksstelle Zwettl

Zu seinem sechsten und letzten Mal lud Obmann Dieter Holzer zum traditionellen Neujahrsempfang in die WK-Bezirksstelle Zwettl ein und freute sich über die überwältigende Anzahl an Besuchern – fand doch an diesem Abend ein besonderes Ereignis statt. mehr

  • Tulln
Gruppenfoto

Flexibilisierung ohne Probleme

Informatives Wirtschaftsgespräch mehr