th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neuauflage: Richtiges Auftreten mit dem Gesellschaftszertifikat

Seit fast zehn Jahren bringen die NÖ Tanzschulen mit dem Gesellschaftszertifikat jungen Menschen die Arbeitswelt und ihre Social Skills näher. Nun wurde die Broschüre zu den Kursen überarbeitet und thematisch ausgeweitet. 

Tanzpaar
© Adobe Stock/BillionPhotos.com

Der erste Eindruck zählt, besonders beim Vorstellungsgespräch. Was dabei alles schiefgehen kann und worauf junge Menschen achten müssen, lernen sie in einem Projekt, das von den NÖ Tanzschulen entwickelt wurde – beim Gesellschaftszertifikat der WKNÖ. Zu diesem „Benimm-Kurs“ wurde nun die Broschüre neu aufgelegt (nach der Überarbeitung auf: www.noe-tanzschulen.at). „Auch wenn gutes Benehmen zeitlos ist, wollten wir das Skript moderner gestalten und thematisch ausweiten“, erklärt Heinrich Schmid, Sprecher der NÖ Tanzschulen. 

Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass seit 2011 jungen Menschen jedes Jahr in vielen gut besuchten Kursen in ganz Niederösterreich die Wichtigkeit guten Benehmens nähergebracht wird. „Der damalige WKÖ-Präsident Leitl hat sich über die Umgangsformen der Lehrlinge Sorgen gemacht. Ich habe das als Ansporn genommen und mit einer Unterrichtspädagogin ein Konzept ausgearbeitet“, so Schmid. Dieses Konzept hat seitdem vielen beim erfolgreichen  Berufsstart geholfen. 

Broschüre
© WKNÖ

Tanzschulen: Gut gerüstet in den Herbst

Wir dürfen nun auch wieder Juniorenkurse halten und können unseren Kunden mit Kursbeginn im Herbst wieder die gesamte Palette anbieten“, freut sich Heinrich Schmid, Sprecher der NÖ Tanzschulen, auf einen „heißen Herbst.“

Die Auflagen und Maßnahmen zum Schutz der Tanzfreudigen werden  weiterhin gewissenhaft umgesetzt und  eingehalten. „In den Kursen kommen immer die gleichen Personen zusammen – ähnlich wie bei der Arbeit in einem Büro. Die Ansteckungsgefahr ist also überschaubar“, betont der Branchensprecher, der hofft, dass es nicht zu einer neuerlichen Verschärfung der Maßnahmen kommt und sich die Menschen im Herbst wieder verstärkt in den Tanzschulen einfinden.

www.noe-tanzschulen.at

Das könnte Sie auch interessieren

Preisträger, Sponsoren und WKNÖ-Spitze auf der Bühne

Kreativ in die Zukunft: Die innovativsten Gewerbe- und Handwerksbetriebe 2020

Auch in diesem Jahr stellten die niederösterreichischen Gewerbe- und Handwerksbetriebe beim „Kreativ in die Zukunft“-Wettbewerb ihre Innovationskraft und Kreativität unter Beweis. Zum bereits 28. Mal bat die Wirtschaftskammer Niederösterreich die heimischen Vorzeigeunternehmen zur Auszeichnung ihrer herausragenden Projekte vor den Vorhang - beziehungsweise auf die Bühne des WIFI St. Pölten. mehr

Niederösterreichs Werbe-Chef Günther Hofer (offiziell: Obmann der NÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation).

Tipps von Werbe-Chef Günther Hofer zum Thema Kreativität

Zielgruppen, Branchen und Produkte sind so unterschiedlich wie nie zuvor, und gleichzeitig werden Marken immer vergleichbarer. Die Bedürfnisse der Konsumenten haben sich in den letzten Wochen ziemlich verschoben. Was tun, damit die Kommunikation gelingt? mehr