th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Das war die Bildungsmeile 2017: wichtiger Beitrag zur Bewusstseinsbildung im Bereich Lehre

Seit 15 Jahren leistet die Bildungsmeile Amstetten einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung im Bereich Lehre.

© Stummer

Freuen sich über 15 Jahre Bildungsmeile (v.l.): Raiba-Direktor Johann Pichlmayr, Bezirksstellenobfrau (Scheibbs) Erika Pruckner, LAbg. Michaela Hinterholzer, Nicolas Longin (Geschäftsführer Welser Profile), Peter Oberklammer, Günter Dirnberger (Öllinger GmbH), David Slawitscheck, Thomas Landsteiner, Alois Zehetner (buntmetall), Raiba-Direktor Johann Galbavy, Bezirksstellenleiter (Amstetten) Andreas Geierlehner, Bildungsmeilemotor-Sponsor Franz Moser und Bezirksstellenobmann (Amstetten) Reinhard Mösl.

Der direkte Kontakt von Schule und Wirtschaft und die Berufsinformation zum Angreifen hat die Bildungsmeile über die Jahre zu einem wertvollen Fixpunkt im Jahresablauf gemacht. Die Wirtschaftskammer war damals in der Kooperation der regionalen Betriebe zum Thema Lehre durchaus Vorreiter. Was heute selbstverständlich ist, brauchte vor 15 Jahren eine intensive Überzeugungsarbeit.

Das war die Bildungsmeile 2017

Die Schüler der NMS Amstetten zu Besuch bei DOKA.
© mostropolis Die Schüler der NMS Amstetten zu Besuch bei DOKA.

Bei der diesjährigen Aktion öffneten 35 Bildungsmeilebetriebe ihre Türen. Knapp 3.000 Schülerkontakte konnten heuer wieder gezählt werden. RP Papier GmbH von Richard Prieler ist einer dieser Betriebe und wurde von der WK-Bezirksstelle besucht. Aktuell bildet Prieler einen Lehrling aus, der vor vier Jahren selbst durch die Bildungsmeile auf seinen Lehrbetrieb aufmerksam geworden ist. Bezirksstellenobmann Reinhard Mösl ist zufrieden: „Wir haben einige Schulen bei den Betriebsbesuchen begleitet. Es ist wichtig, dass sich Jugendliche früh genug zur Lehre informieren. Der direkte Kontakt und damit direkte Berufsinformation in den Betrieben ist da ein ganz toller Zugang.“

Die Schüler der NMS Sonntagberg besuchen Leiner in Amstetten.
© mostropolis Die Schüler der NMS Sonntagberg besuchen Leiner in Amstetten.
Die Schüler der NMS Gleiss besuchen das Autohaus Aiginger.
© mostropolis Die Schüler der NMS Gleiss besuchen das Autohaus Aiginger.

Bildungsmeile goes digital

Heuer wird die Bildungsmeile digital. Die Verantwortlichen verzichten bewusst auf die traditionelle Kick-Off Veranstaltung und setzen diesmal auf social media.
Die Bildungsmeile und jeder einzelne Betrieb wird auf Facebook bzw. Instagram vorgestellt und präsentiert sich jugendaffin.  Damit erhoffen sich die Bildungsmeile-Veranstalter eine zielgruppengerechtere Bewerbung und zudem auch hohe click-Rates.

Mit den Schülern der NMS Hausmening zu Besuch bei RP Papier in Hausmening (hinten v.l.): Bezirksstellenobmann Obmann Reinhard Mösl, Maria Albrecht, Richard Prieler, Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner und LAbg. Michaela Hinterholzer.
© mostropolis Mit den Schülern der NMS Hausmening zu Besuch bei RP Papier in Hausmening (hinten v.l.): Bezirksstellenobmann Obmann Reinhard Mösl, Maria Albrecht, Richard Prieler, Bezirksstellenleiter Andreas Geierlehner und LAbg. Michaela Hinterholzer.

Bildungsmeile in Zahlen

Die Zahlen der Bildungsmeile als regionale Aktion sind durchaus beeindruckend: Insgesamt haben 124 Lehrbetriebe an der Aktion regelmäßig teilgenommen. Im Durchschnitt waren 35 Betriebe pro Jahr Bildungsmeile-Betriebe. Sechs Betriebe sind vom ersten Jahr an immer dabei. In den 15 Jahren wurden 90.000 Bildungsmeilebroschüren verteilt. Etwa 40.000 Mal haben Schüler die Bildungsmeilebetriebe an den Aktionstagen besucht.
Als Symbol für die Bildungsmeile hat sich der Bildungsmeilemotor entwickelt. Franz Moser stellt dieses Schnitt-Motorenmodell dankenswerterweise zur Verfügung und hat in den letzten Jahren knapp 50 (!) Motoren der Bildungsmeile gesponsert.






Das könnte Sie auch interessieren

  • Klosterneuburg
Newsportal Neuer Sport- und Lifestyle Hotspot

Neuer Sport- und Lifestyle Hotspot

Barracuda-Resort bietet Urlaubsfeeling sowie umfassende Trainingsmöglichkeiten für Sportbegeisterte. mehr

  • Melk
Newsportal Unternehmerstammtisch - Treffen der Wirtschaft

Unternehmerstammtisch - Treffen der Wirtschaft

Karriere mit Lehre war das Thema in Ybbs, Zelking-Matzleinsdorf und Erlauf beim Zusammenkommen der Wirtschaftstreibenden. mehr

  • Mödling
Newsportal miniMEISTER gingen auf Entdeckungsreise

miniMEISTER gingen auf Entdeckungsreise

Buntes Ferienprogramm für Kids am WIFI Mödling. mehr